Microsoft-Deal: Nokia erwartet Abschluss für April

Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Bildquelle: Microsoft
Der Verkauf der "Geräte und Dienste"-Sparte des finnischen Herstellers an Microsoft zieht sich aufgrund Bedenken aus Asien länger hin als gedacht. Nokia gab nun bekannt, dass man davon ausgeht, dass der Deal im April durch sein werde.
Das schreibt Nokia in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung auf seiner Webseite. Laut den ursprünglichen Plänen sollte die Anfang September 2013 angekündigte Übernahme bis Ende des ersten Quartals dieses Jahres vollzogen werden. Den Termin Ende März werde man aber nicht halten können, im April 2014 soll es aber laut Nokia endgültig so weit sein.

Nokia schreibt, dass der Abschluss dieser Transaktion von der Freigabe der Wettbewerbshüter abhänge. Nokia und Microsoft haben diesen Segen "zum Großteil", also von der EU-Kommission und dem US-amerikanischen Justizministerium Department of Justice, bereits erhalten, schreibt das finnische Unternehmen.



Bedenken aus Asien

Derzeit warte man auf die Entscheidung aus Asien, da dort "bestimmte Wettbewerbsbehörden" ihre Freigabe erst erteilen müssten. Gemeint sind damit vor allem China und wohl auch Südkorea, in beiden asiatischen Staaten haben die von dort stammenden Hersteller Befürchtungen geäußert, dass die Nokia-Übernahme durch Microsoft zu höheren Lizenzgebühren führen könnte. Beim Lumia-Hersteller zeigt man sich aber zuversichtlich, dass das Geschäft zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden kann.

In der Mitteilung Nokias heißt es außerdem, dass die beiden Unternehmen grundsätzlich gute Fortschritte im Zusammenhang mit den abschließenden Bedingungen (des Geschäfts) sowie der Planung der Integration der übernommenen Nokia-Sparte machten.

Schließlich wird auch noch eine aktuell in Indien laufende Steuer-Untersuchung erwähnt, hierzu heißt es aber, dass diese weder auf den Zeitplan noch für die Bedingungen des Deals einen Einfluss habe. Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:40 Uhr AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden