Toshiba Satellite P50t-B: Notebook mit 4K & 4-Core

Notebook, Ultrabook, Toshiba, Satellit Bildquelle: Toshiba
Toshiba verfolgt mit seinem neuen Modell Satellite P50t-B eine eindeutige Strategie: Dieses Gerät soll vor allem Apples Notebook-Angebot mit seinem hochauflösenden Retina-Display Konkurrenz machen. Das Rezept: 4K-Display und 4-Kern-CPU.

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Kunde

Apple hat mit seinem MacBook Pro mit Retina-Display die Messlatte für hochauflösende Notebooks ziemlich nach oben geschraubt. Jetzt will auch Toshiba anspruchsvollen Kunden eine noch schärfere Alternative bieten und präsentiert die neue Generation der Multimedia-Notebook-Familie Satellite P50. Gerade das Spitzenmodell P50t-B weiß mit einigen Spitzenwerten auf dem Datenblatt zu punkten. Satellite P50tB 4K-NotebookSpitzenmodell mit 4K-Display und 4-Core-CPU Wichtigstes Verkaufsargument ist dabei ganz klar das Ultra-HD-Touchdisplay. Das 15,6-Zoll große Panel bietet eine Auflösung von 3840 x 2160. Damit tummeln sich auf dem Bildschirm gut 8,3 Millionen Pixel was einer hervorragenden Pixeldichte von 282 ppi entspricht. Mit diesen hochwertigen Ansichten will Toshiba nach eigenen Angaben vor allem anspruchsvolle Multimedia-Nutzer und Grafiker vom Kauf überzeugen.

Die können dann auch dank der vorinstallierten Software ChromaTune die gesamte Farbpalette des 4K-Displays nach den eigenen Vorstellungen verwalten und an bestimmte Anwendungen anpassen. Damit will es Toshiba ermöglichen, dass die Anzeige möglichst realitätsnahe Bilder wiedergibt.

Satellite P50tB 4K-NotebookSatellite P50tB 4K-NotebookSatellite P50tB 4K-NotebookSatellite P50tB 4K-Notebook

Hardware mit Niveau

Als Antriebseinheit darf im Satellite P50t-B eine Core i7-4700MQ-CPU von Intel seinen Dienst tun, der bis zu 16 GB RAM zur Seite stehen. Die vier Kerne des Quad-Core-Prozessors der Haswell-Familie takten dabei im Turbomodus mit bis zu 3,4 GHz. Für eine saubere grafische Darstellung ist neben der integrierten Intel-Lösung noch eine "Radeon r9 M265X"-Grafikeinheit von AMD mit an Bord, die auf 2 GB GDDR5 VRAM zugreifen kann.

Daten finden im Satellite-P50t-B-Topmodell auf einer HDD mit 1 Terabyte Kapazität Platz oder werden auf dem mit 8 GB etwas klein bemessenen Flash-Speicher hinterlegt. Übertragen werden die Inhalte vom und zum Notebook dabei unter anderem per HDMI, Intel Wireless Display oder über einen der vier USB-3.0-Ports. Auf Wunsch verbaut Toshiba dazu auch noch ein Blu-ray-Laufwerk.

Ab April zu haben

Wie aktuell bei den etwas gehobenen Notebook-Modellen üblich, verpackt auch Toshiba das Satellite P50t-B in ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Ab April können interessierte Kunden dann selbst Hand an das rund 2,2 Kilo schwere Gerät legen. Zu welchem Preis das neue Toshiba-4K-Notebook dann zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt. Notebook, Ultrabook, Toshiba, Satellit Notebook, Ultrabook, Toshiba, Satellit Toshiba
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden