'Vater der PlayStation' sieht Zukunft ohne Controller

Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Bildquelle: Sony
Geht es nach dem "Vater der PlayStation" Ken Kutaragi, werden wir künftige Spielkonsolen ganz ohne Controller bedienen. Diverse Sensoren sollen uns die Spielesteuerung in Zukunft ohne Tastatur, Maus oder Controller ermöglichen, während die Spielewelt zunehmend in den Bereich der Virtuellen Realität übergeht.
Im Gespräch mit dem Wall Street Journal erklärte Kutaragi anlässlich der Game Developers Conference 2014 (GDC), dass der nächste große Entwicklungsschritt bei Spielekonsolen nicht etwa noch leistungsstärkere Geräte in den Wohnzimmern der Kunden mit sich bringen wird, sondern leistungsfähige Server-Netze in den Mittelpunkt rückt, die die Spieler aus aller Welt zusammenbringen.

Kutaragi verglich das künftige Spieleerlebnis mit den bekannten Science Fiction Filmen der "Matrix"-Reihe, in der die Darsteller in einer virtuellen Welt interagieren als ob sie tatsächlich direkt aufeinander treffen würden. Noch sei dies natürlich nicht möglich, aber es sei eben sein Traum, so der Spiele-Pionier.

Hintergrund von Kutaragis Äußerungen ist natürlich die Vorstellung von Sonys "Project Morpheus", einer mit diversen Sensoren ausgerüsteten VR-Brille für die Verwendung in Verbindung mit der PlayStation 4. Bald sollen Sensoren Computer und Software in die Lage versetzen, die Bewegungen des Nutzers in der virtuellen Realität umzusetzen.

Noch steckt die Technologie dafür natürlich in den Kinderschuhen, wie Sony bei der Präsentation von "Project Morpheus" auch klarstellte. Das Vorhaben sei vorerst nur "Work in Progress", also alles andere als fertig oder massentauglich. Vorerst gehe es vor allem darum, zusammen mit einer enthusiastischen Entwicklergemeinde überhaupt erstmal einen Markt für derartige Produkte zu schaffen, die langfristig erfolgreich sein können.

"Project Morpheus" verbindet eine VR-Brille mit der PlayStation-Kamera, die an der Brille angebrachte LED-Elemente nutzt, um die Bewegung des Kopfes des Nutzers nachzuvollziehen. In Kombination mit PlayStation Move Controllern soll das System den Nutzer in die Lage versetzen, sich in der VR-Umgebung zu bewegen. Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Sony
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden