"Informatik-Nobelpreis" geht an Microsoft-Forscher

Alan Turing, Statue, Turing Bildquelle: Intelligent-Future
Der diesjährige Turing Award, der so etwas wie das Äquivalent zum Nobelpreis in der Informatik darstellt, geht erneut an einen Forscher in Diensten des Software-Konzerns Microsoft.
Leslie Lamport heißt der Preisträger, der aktuell bei Microsoft Research arbeitet. Die Association for Computing Machinery (ACM), von der der Preis vergeben wird, will damit die Bedeutung von Lamports Werk für das Distributed Computing würdigen. Hier habe er mehr Klarheit in das scheinbar chaotische Verhalten von autonomen Computern, die miteinander kommunizieren, gebracht, hieß es.

Der Informatiker hat in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Algorithmen, Modelle und Verifikations-Verfahren entwickelt, die heute eine entscheidende Rolle in Datenzentren, Cloud-Umgebungen und auch in der Security-Technologie spielen. Die Grundlage dafür bildet sein außerordentlich gutes Gespür, mathematische Verfahren auf wichtige praktische Probleme anzuwenden, erklärte ACM-Präsident und Internet-Pionier Vint Cerf.

Lamports Aufsatz "Time, Clocks, and the Ordering of Events in a Distributed System" aus dem Jahr 1978 gilt bis heute als eines der meistzitierten Werke der Informatik. Die Arbeit an den Problemen des Distributed Computing ist dabei noch nichtmal das Einzige, was Lamport hervorgebracht hat. Zu den bekanntesten Entwicklungen aus seiner Hand gehört das Textwerkzeug LaTeX, das er aus dem bereits existierenden TeX entwickelt hat.

Der Turing Award ist mit einer Summe von 250.000 Dollar dotiert, die von Intel und Google beigesteuert werden. Benannt ist der Preis nach dem britischen Mathematiker Alan Turing, der im Zweiten Weltkrieg entscheidend die Kryptoanalyse voranbrachte und später wegen der damaligen Verfolgung homosexueller Männer in den Suizid getrieben wurde. Schon 2010 ging der Award an einen Forscher, der zum fraglichen Zeitpunkt für Microsoft arbeitete. Charles Thacker erhielt die Auszeichnung für seine Beteiligung an der Entwicklung des ersten modernen PCs. Alan Turing, Statue, Turing Alan Turing, Statue, Turing Intelligent-Future
Mehr zum Thema: Microsoft Research
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden