PonoPlayer: Neil Young startet "iPod für Audiophile"

Audio-Player, PonoPlayer, Neil Young Bildquelle: Pono
Die Musiklegende Neil Young will morgen auf der SXSW-Konferenz seinen tragbaren Medienplayer vorstellen bzw. wenig später starten. Dieser wird stolze 400 Dollar kosten, 128 Gigabyte Speicher bieten und höchste Audio-Qualität mitbringen.
In Zeiten von vernetzten Mobilgeräten und deren Musik-Fähigkeiten ist es nicht alltäglich, dass jemand einen vermeintlich schnöden Musik-Player vorstellt, vor allem wenn es sich um ein Gerät handelt, das so viel kostet wie ein gutes Mittelklasse-Smartphone. Doch der kanadische Folk- und Rockmusiker Neil Young hat laut dem Musik-Online-Magazin Pitchfork genau das vor und wird morgen auf der South by Southwest (SXSW) seinen "PonoPlayer" näher vorstellen.

Dieser soll ab dem kommenden Wochenende (15. März) via Kickstarter "vorbestellbar" sein, laut einer vorab veröffentlichten Pressemitteilung scheint die Produktion des Geräts aber nicht an eine erfolgreiche Crowdfunding-Finanzierung geknüpft zu sein. PonoPlayerDer PonoPlayer will den digitalen Musikgenuss revolutionieren Der PonoPlayer will "keine Kompromisse" in Bezug auf Audio-Qualität eingehen, schreibt das von Neil Young gegründete und geleitete Unternehmen. Das Musikerlebnis soll dabei "Studio-Master-Qualität mit der höchsten Wiedergabetreue" bieten. Die Inhalte will man selbst anbieten, da der Player an die kommende PonoMusic.com-Seite geknüpft ist. Über diesen Kanal sollen die Kunden mit der "höchstmöglichen Digitalmusik-Auflösung" versorgt werden.

Einige technische Details wurden auch schon verraten: Der Player soll einen Speicherplatz von 128 Gigabyte aufweisen, das soll Platz für 100 bis 500 Alben bieten. Eine microSD-Karte kann allerdings eingesetzt werden. Der PonoPlayer wird über drei physikalische Knöpfe sowie per Touchscreen bedient. Der Player ist in erster Linie für den mobilen Einsatz gedacht, erwähnt werden aber auch der Einsatz zu Hause sowie jener im Auto.

Erstmals angekündigt wurde der Player im vergangenen September, Neil Young selbst sagte damals, dass eine MP3-Datei gerade einmal fünf Prozent der Daten eines Pono-Masters biete. Auch Musiker-Kollegen sollen Feuer und Flamme für das neue (aber sicherlich auch in Sachen Speicherbedarf nicht kleine) Audio-Format sein. Gegenüber dem Rolling Stone sagte etwa Flea, Bassist der Red Hot Chili Peppers: "Man braucht nicht die Ohren eines Hundes, damit man das hören kann. Der Unterschied ist dramatisch." Audio-Player, PonoPlayer, Neil Young Audio-Player, PonoPlayer, Neil Young Pono
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden