Streaming-Boom lässt Musikmarkt wieder wachsen

Google, Musik Streaming, Music All acess Bildquelle: Google
Der deutsche Musikmarkt befindet sich wieder auf Wachstumskurs. Die Online-Inhalte sorgen inzwischen dafür, dass die Einnahmen nun auch im reinen Vertrieb wieder nach oben gehen.
Während sich die Geldflüsse in den letzten 15 Jahren ein gutes Stück verschoben haben und beispielsweise Live-Auftritte einen höheren Stellenwert erhielten, verzeichnete nun auch der Vertrieb von Musik auf Tonträgern und via Internet wieder wachsende Zahlen. 1,45 Milliarden Euro Umsatz konnten hier 2013 generiert werden, das sind 1,2 Prozent mehr als im Jahr davor, teilte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) heute mit.

Die physischen Tonträger sorgen immer noch für den größten Teil des Umsatzes. Rund zwei Drittel des gesamten Volumens werden mit diesen generiert. Der Trend ist aber weiter rückläufig und insbesondere die CD als Hauptmedium verbuchte einen Rückgang um 1,3 Prozent. Dies konnte aber durch das Online-Geschäft mit seinen 11,7 Prozent Wachstum problemlos kompensiert werden.

Aber auch in diesem Bereich zeigen sich zwei höchst unterschiedliche Entwicklungen. So stagniert der Verkauf von Downloads inzwischen fast. Die Einnahmen kletterten hier nur um 0,8 Prozent. Einen Boom erlebt hingegen das Musikstreaming. In dem Bereich konnte der Umsatz mit einem Plus von 91 Prozent gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt werden. Insgesamt kletterte die Zahl der Streams, die im Rahmen werbebasierter und Premium-Services getätigt wurden, auf über sechs Milliarden.

Insgesamt holten die Musikunternehmen 328 Millionen Euro Umsatz aus ihrem Online-Geschäft. Das entspricht einem Anteil von 22,6 Prozent am gesamten Markt. Downloads machen dabei 17,7 Prozent aller Musikeinnahmen in Deutschland aus. Dabei zeige sich laut dem Verband, wie auch in anderen Ländern, eine unterschiedliche Entwicklung der Single- und Album-Downloads. Während der Umsatz mit digitalen Alben um 4,8 Prozent zunahm, ging es zeitgleich für die Single-Downloads um 4,4 Prozent zurück. Die 17 in Deutschland aktiven Streaming-Anbieter brachten es zusammen auf Einnahmen in Höhe von 68 Millionen Euro. Google, Musik Streaming, Music All acess Google, Musik Streaming, Music All acess Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden