Project Spark: Microsoft startet die Xbox-One-Beta

Microsoft, Spiel, Editor, Project Spark Bildquelle: Microsoft
Laut Microsoft haben sich schon über 250.000 PC-User für die Beta von Spark angemeldet. Jetzt startet das interessante Baukastenspiel auch auf der Xbox One in die Probephase. Interessierte können sich aktuell noch für einen Testplatz bewerben.
Digitales Ikea-Prinzip: Spiel zum Selberbauen
Mit Project Spark verfolgt Microsoft ein ambitioniertes Ziel: Mit einer Mischung aus Editor und Game soll jedermann ganz spielerisch zum digitalen Spiel-Baumeister werden können. In der PC-Beta, die aktuell nur für Windows-8.1-Systeme verfügbar ist, lassen sich nach dem Baukasten-Prinzip und mit wenigen Klicks Gegenstände platzieren und Landschaften gestalten. Microsoft Project SparkBaukaste für digitale Baumeister: Project Spark Dazu sollen ambitionierte Level-Designer alles von der Tageszeit, über die Bekleidung der Charaktere, bis hin zu den Soundeffekten individuell anpassen können. Ist man mit der eigenen Kreation zufrieden, kann diese außerdem mit anderen Spark-Nutzern geteilt werden. Mit der Zeit soll so eine interessante Sammlung von Community-Spielen zusammenkommen.


Jetzt auch per Gamepad & Kinect 2.0 Gott spielen
Wie Microsoft jetzt mitteilt, wird der aktuelle Beta-Test jetzt auch auf die Xbox One ausgeweitet. Dabei bringt der Spielebaukasten auf der Microsoft-Konsole eine interessante Neuerung mit sich: eine umfassende Unterstützung von Performance-Capture-Funktionen. Mithilfe des Kinect-Sensors können Xbox-One-Nutzer so beispielsweise eigenen Bewegungen in Animationen umwandeln und Sprachaufnahmen direkt ins Spiel übertragen.

Microsoft Project SparkMicrosoft Project SparkMicrosoft Project SparkMicrosoft Project Spark

Darüber hinaus ist es dank Cloud-Anbindung möglich, Project-Spark-Projekte beispielsweise auf dem PC zu beginnen und dann auf der Xbox-One ausführlich zu testen oder direkt fortzuführen.

Einlass nur mit Gästelistenplatz
Alle, die gerne einen genauen Blick in Microsofts neuen Spielebaukasten werfen würden, können sich aktuell noch auf der entsprechenden Homepage für einen Platz in der Beta bewerben. Nutzer, die schon auf dem PC am Test von Project Spark teilgenommen haben erhalten automatisch auch auf der Xbox-One Zugang zum Spiel-Editor-Mix aus Redmond.

Offiziell erscheinen soll Project Spark dann im Laufe des Jahres. Dabei will Microsoft die Basis-Version kostenlos anbieten, für Extras wie neue Texturen oder Objekte aber zur Kasse bitten. Einen ausführlichen FAQ-Artikel und weitere Informationen zur Beta-Phase sind auf der offiziellen Project-Spark-Webseite zu finden. Microsoft, Spiel, Editor, Project Spark Microsoft, Spiel, Editor, Project Spark Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

Tipp einsenden