Nutzer horten zu Hause auch ausrangierte Rechner

Android, Tablet, Windows 8, Touchscreen, Quad Core, Hybrid, All-In-One-PC, Nvidia Tegra 3, ASUS Transformer AIO P1801 Bildquelle: ASUS
Die Nutzer in Deutschland heben nicht nur ihre alten Handys auf, auch Computer, die inzwischen längst durch neue Systeme ersetzt wurden, werden in vielen Fällen nicht entsorgt.
Immerhin in mehr als jedem dritten Haushalt (36 Prozent) wird mindestens ein ungenutzter PC oder ein altes Notebook aufgehoben. In rund jedem achten Haushalt (13 Prozent) verstauben sogar zwei oder mehr Geräte. Insgesamt summiert sich die Zahl der nicht mehr genutzten Computer, die gehortet werden, so auf hochgerechnet 22 Millionen Geräte. Das hat eine repräsentative Untersuchung im Auftrag des IT-Branchenverbandes BITKOM ergeben. Binnen anderthalb Jahren kletterte die Zahl dabei um rund 10 Prozent.

Geräte, die noch funktionsfähig sind, werden dabei an verschiedenen Stellen gebraucht. Auch wenn sie ihren ursprünglichen Besitzern nicht mehr genügen, haben sie doch meist genug Leistung, um Menschen, die sich sonst kaum einen Computer leisten könnten, einen günstigen Zugang zu der Technik zu gewähren. Aber auch für Büro-Arbeiten in ehrenamtlichen Projekten reichen diese Systeme oft völlig aus.

Anders verhält es sich bei defekten Geräten. Diese sollten auf jeden Fall zurückgegeben werden, "weil so seltene und wertvolle Rohstoffe wiederverwertet werden können. Über 80 Prozent der in einem Computer verwendeten Materialien lassen sich wiederverwenden", erklärte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Vor der Rückgabe oder dem Verkauf sollten Nutzer aber darauf achten, die Daten auf der Festplatte sicher zu löschen. Ein einfaches Löschen oder Formatieren von Datenträgern reicht dazu nicht aus. Spezielle Programme, die es für den privaten Gebrauch auch kostenlos gibt, überschreiben vor dem Löschen mehrmals den kompletten Datenträger, so dass sich Informationen nicht mehr rekonstruieren lassen. Defekte und alte Computer können bei den kommunalen Abfallsammelstellen kostenlos abgegeben werden. Von dort gehen die Geräte in die Verantwortung der Hersteller über, die für eine umweltgerechte Entsorgung oder Wiederaufbereitung durch zertifizierte Recyclingunternehmen sorgen. Pc, Ibm, IBM PC 5150 Pc, Ibm, IBM PC 5150 IBM
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden