Samsung stellt Octacore-Chip für das Galaxy S5 vor

Samsung Galaxy S5, Samsung Exynos 5 Octa, Samsung Exynos 5 Octa 5422 Bildquelle: Samsung
Die Halbleitersparte von Samsung hat auf dem Mobile World Congress 2014 einen neuen Octacore-SoC vorgestellt, der offenbar auch im neuen Top-Smartphone Samsung Galaxy S5 eingesetzt werden soll.
Wie das Unternehmen in seinem hauseigenen Firmenblog mitteilte, wird der Samsung Exynos 5 Octa 5422 die Nachfolge des in der asiatischen Variante des Galaxy S4 verwendeten Exynos 5 Octa 5410 antreten und mit insgesamt acht Rechenkernen daherkommen. Gestern hatte das Unternehmen eine Infografik veröffentlicht, laut der der Chip auch in einer Variante des Galaxy S5 verbaut werden soll. Samsung Exynos 5 Octa 5422Samsung Exynos 5 Octa 5422 Der neue Chip wird im 28-Nanometer-Maßstab gefertigt und besitzt jeweils vier ARM Cortex-A7 und vier ARM Cortex-A15 Rechenkerne. Es handelt sich also um einen 32-Bit-Chip, der nach dem ARM big.LITTLE-Prinzip gebaut ist, also die stromsparenden A7-Kerne nutzt, wenn nicht viel Leistung benötigt wird, aber bei Bedarf auf die leistungsstarken A15-Cores umschaltet, wenn es mehr Power bedarf.

Die vier Stromsparkerne takten mit maximal 1,5 Gigahertz, während die High-End-Cores mit höchstens 2,1 Gigahertz arbeiten. Die Leistung soll dank neuer Optimierungen und verbessertem Multi-Processing gegenüber den früheren Octacore-SoCs von Samsung um bis zu 34 Prozent gestiegen sein.

Der neue Exynos 5 Octa 5422 unterstützt Display-Auflösungen von bis zu 2560x1600 Pixeln und Samsung hat dem Chip neue Technologien zur Bildkompression verpasst. Außerdem kann der Chip nun mit neuen "adaptiven Ruhezustands-Modi" aufwarten, bei denen ein Algorithmus die Bilddaten analysiert und die sich nicht verändernden Teile von Bewegtbildern analysiert, um Rechenleistung zu sparen und die entsprechenden Elemente "einzufrieren" bis sie wieder geändert werden müssen.

Hinzu kommt laut Samsung, dass der neue Octacore nun auch mit 4K-Inhalten problemlos umgehen kann. Das Unternehmen liefert aktuell die ersten Samples seines neuen Achtkerners aus, bevor im ersten Quartal 2014 die Massenproduktion anlaufen soll.

Ob und wann der Chip tatsächlich in einem Modell des Samsung Galaxy S5 verwendet werden soll, gab das Unternehmen zunächst nicht bekannt. In seinem koreanischen Unternehmensblog wurde die gestern veröffentlichte Infografik, in der der Octacore als eine der beiden CPU-Varianten für das Galaxy S5 auftaucht bisher nicht verändert - in der internationalen Version hatte Samsung den Hinweis entfernt, nachdem diverse Medien darüber berichten. Samsung Galaxy S5, Samsung Exynos 5 Octa, Samsung Exynos 5 Octa 5422 Samsung Galaxy S5, Samsung Exynos 5 Octa, Samsung Exynos 5 Octa 5422 Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S5
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden