LG L Series III: Drei günstige Geräte mit Android 4.4

Android, Smartphones, LG, LG Series III Bildquelle: LG
L40, L70 und L90: Das sind die Namen drei neuer Smartphones, die LG aller Voraussicht nach auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentieren wird. Die Haupt-Verkaufsargumente: Kleiner Preis und aktuelles Android OS.
Neuauflage der Low-Budget-Reihe
Schon zwei Mal hat LG unter dem Label L-Style-Serie günstige Smartphones mit Android Betriebssystem vorgestellt. Jetzt wird pünktlich zum MWC 2014 in Barcelona die dritte Generation der Low-Budget-Reihe präsentiert. Die L Series III-Geräte unterscheiden sich zwar bei Displaygröße, Leistung und Co., beim Betriebssystem installiert LG ab Werk aber immer Android 4.4. LG L40, L70 und L90LG: L Series III-Smartphones mit Android 4.4 L90: Mittelklasse-Top-Gerät
Das neue Spitzengerät der L-Style-Serie wird als Einziges von einem Prozessor mit vier Kernen angetrieben. Neben dieser 1,2-GHz-Quad-Core-CPU sind 1 GB RAM und 8GB interner Speicher im L90 verbaut. Für Schnappschüsse findet sich auf der Rückseite eine 8-MP- und an der Front ein 1,3-MP-Kamera. Das 4,7-Zoll-IPS-Panel bietet eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Zu guter Letzt fällt auch der austauschbare Akku mit 2540mAh-Kapazität am großzügigsten aus.


L70: Mittendrin-Smartphone
Beim L70 gilt im Vergleich zum L90 das einfache Motto: Darf es ein bisschen weniger sein! Für Antrieb sorgt eine 1,2-GHz-Dual-Core-CPU. Der Arbeitsspeicher liegt bei 1 GB während Daten auf 4GB internem Speicher Platz finden. Neben der nicht näher definierten Front-Kamera findet sich auf der Rückseite eine 8-MP-Kamera. Dazu bietet das 4,5-Zoll-Display des L70 eine Auflösung von 800 x 400 Pixeln. Im Akku stecken hier 2100mAh.

L40: Android-Winzling
Das L40 ist in allen Belangen das kleinste Mitglied der neuen L Series III. Setzt man beim Prozessor noch auf das gleiche Modell wie im größeren L70 müssen beim Arbeitsspeicher 512 MB reichen. Bei einem Blick auf das 3,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixel könnte man den Eindruck bekommen, dass LG bei der Produktion den Rotstift etwas zu heftig angesetzt hat. Im Vergleich mit dem LG L3 bedeuten diese Werte aber ein echtes Update. Der Vorgänger bot auf 3,2 Zoll eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Dazu bietet das Mini-Modell der L-Serie eine Kamera mit 3-Megapixel-Sensor.

Offiziell erst zum MWC
Hardware hin oder her - wenn der Preis stimmt, zeigt sich immer wieder, dass auch Low-Budget-Geräte ihre Abnehmer finden. Was LG für die neue Generation der L-Serie haben will, ist bisher noch nicht bekannt. Spätestens zur offiziellen Präsentation beim MWC 2014 wird es hier klare Informationen geben. Android, Smartphones, LG, LG Series III Android, Smartphones, LG, LG Series III LG
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden