Nokia X: Android-Phone im Onlineshop aufgetaucht

Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia X, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Bildquelle: @evleaks
Für umgerechnet 80 Euro ist das Nokia X, auch unter dem Codenamen Normandy bekannt, in einem Onlineshop aufgetaucht. Damit ist zum ersten Mal auch der mutmaßliche Preis für das Einstieger-Smartphone geleakt.
Das Gerät wurde in einem vietnamesischen Onlineshop angeboten und dort von der Windows-Phone-Community entdeckt (via WM Poweruser). In dem Shop wurde das Smartphone als Nokia X A110 geführt, wobei das A auf das Android-OS hindeuten soll. Aktuell ist es wieder aus dem Listing verschwunden. Der Preis von umgerechnet etwa 80 Euro liegt noch einmal deutlich unter den Preisen, die derzeit für das günstigste Nokia Windows Phone verlangt weren. Nokia NormandyScreenshot aus dem Onlineshop. Zum Mobile World Congress ab dem 24. Februar in Barcelona wird die offizielle Vorstellung erwartet, dann wird man es genau wissen.

Das Nokia X soll mit einem Dualcore Qualcomm-Prozessor mit einem Gigahertz Taktrate ausgestattet sein. 512 Megabyte Arbeitsspeicher, 4 Gigabyte Speicherplatz, Aufrüstung auf 32 Gigabyte per microSD möglich. 5-Megapixel-Kamera und ein Schacht für Dual-SIM sollten das Gerät auch für die Wachstumsmärkte in Asien interessant machen, bei denen der Support für mehrere SIM obligatorisch ist.

Ob das Nokia X mit Android ein Einzelfall bleibt, darf man abwarten. Die Entwicklung lief schon vor den Übernahmegesprächen mit Microsoft und es wurde lange Zeit gerätselt, ob Microsoft das Gerät überhaupt noch auf den Markt bringen wird.

Ein kleiner Rückblick: Nokia wurde bereits seit 2009 nachgesagt, ein auf eine eigene Android-Distribution basierendes Smartphone zu entwickelt. Man ging davon aus, Nokia könnte etwas ähnliches in Petto haben, wie Amazon mit den Kindle Fire auf Android-Basis anbietet. Einer der größten Kritikpunkte bei Nokia war der Fokus auf Windows Phone und auf das eigene OS Asha. Investoren bemängelten zurecht, Nokia habe die Zeit verschlafen. Android wurde und wird noch immer als großer Wachstumsfaktor gesehen, dem Nokia sich einfach zu lang verschlossen hat.

Das Billig-Nokia wird die Lücke jetzt auf gar keinen Fall schließen können. wahrscheinlich "erlaubt" Microsoft den Launch des Nokia X auch nur, da das Gerät in keine Windows-Phone-Schublade passt und keinen Geräte-Kannibalismus anstoßen wird.

Wahrscheinlicher ist, dass das Nokia X nach dem Marktstart recht schnell wieder von der Bildfläche verschwinden wird. Analysten erwarten zumindest kein echtes Engagement von Microsoft im Android-Billig-Segment, obwohl Microsoft verschiedene neue Kooperationen mit Google für das mobile Betriebssystem abgeschlossen hat. Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia X, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia X, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy @evleaks
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden