ASUS "recyclet" Windows-RT-Tablet jetzt mit Android

Windows RT Tablet, ASUS VivoTab RT, ASUS Transformer Pad TF502T Bildquelle: ASUS
Der taiwanische Computerhersteller ASUS hat begonnen, seine Restbestände eines eigentlich ursprünglich mit Windows RT eingeführten Tablets in Form eines "neuen" Modells mit Android abzuverkaufen.
In Taiwan hat ASUS mit dem ASUS Transformer Pad TF502T den Vertrieb eines neuen Android-Tablets für das mittlere Preissegment aufgenommen. Das Gerät ist aber eigentlich nicht neu, sondern kam ursprünglich bereits im letzten Jahr unter dem Namen ASUS Vivo Tab RT auch in Deutschland auf den Markt.

Siehe auch: ASUS gibt Tablets mit Windows RT vollständig auf

Weil sich das ASUS Vivo Tab RT mit Windows RT aber nicht in den erhofften Stückzahlen verkaufte, blieb ASUS offenbar auf nicht unerheblichen Stückzahlen oder zumindest den für die Geräte vorgesehenen Komponenten sitzen. Um Verluste durch nicht genutzte Lagerbestände zu vermeiden, haben die Taiwaner deshalb nun die kreative Lösung gefunden, das gescheiterte Windows RT-Tablet mit Android abzuverkaufen.

ASUS Transformer Pad TF502TASUS Transformer Pad TF502TASUS Transformer Pad TF502TASUS Transformer Pad TF502T
ASUS Transformer Pad TF502TASUS Transformer Pad TF502T

Technisch hat sich beim ASUS Transformer Pad TF502T gegenüber dem Vivo Tab RT dementsprechend nichts geändert. Das Gerät basiert auf einem vierkernigen Nvidia Tegra 3 ARM-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Takfrequenz, der in einem Tablet mit 10,1-Zoll-Display und einer Auflösung von 1366x768 Pixeln verbaut wird.

Außerdem sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB interner Flash-Speicher verbaut. Hinzu kommen N-WLAN, Bluetooth 4.0 und ein 25-Wattstunden-Akku sowie ein MicroSD-Kartenslot zur Speichererweiterung. Das TF502T besitzt zudem eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Cam auf der Front, einen HDMI-Ausgang und bietet NFC-Unterstützung.

Der Preis des ASUS Transformer Pad TF502T wird in Taiwan für nur 9.900 New Taiwan Dollar verkauft, was umgerechnet gerade einmal 239 Euro entspricht. Dabei ist offenbar auch das bekannte Tastatur-Dock, mit dem das Tablet zum Mini-Notebook umfunktioniert und seine Akkulaufzeit verlängert werden kann, bereits im Lieferumfang enthalten.

Dass es sich um ein "reycletes" Windows RT-Tablet handelt, verrät allein schon das unterhalb des Displays angebrachte Android-Logo deutlich, unter dem sich wohl das alte Windows-Logo versteckt. Außerdem gibt ASUS schon auf der Verpackung des Tablets an, dass es sich um eine Variante des mit der Modellnummer TF600T erschienenen Vivo Tab RT handelt. Auch auf der Tastatur ist noch immer die Windows-Taste zu sehen, die ASUS nicht einmal überklebt.

In Deutschland war das ASUS Vivo Tab RT Anfang 2013 auf den Markt gekommen und mit einem sehr hohen Preis von fast 700 Euro gestartet. Schnell ging es jedoch stark abwärts, weil sich die ARM-basierten Tablets mit Windows RT einfach nicht verkauften. Zuletzt wurden die verbleibenden Bestände hierzulande für knapp 350 Euro abverkauft, bis das Gerät letztlich ganz vom Markt verschwand. Windows RT Tablet, ASUS VivoTab RT, ASUS Transformer Pad TF502T Windows RT Tablet, ASUS VivoTab RT, ASUS Transformer Pad TF502T ASUS
Mehr zum Thema: Windows RT
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden