Jason Holtman: Microsoft-"Gastspiel" endet vorzeitig

Microsoft, Logo, Headquarter Bildquelle: Robert Scoble / Flickr
Holtman, der vor allem dafür bekannt ist, die Steam-Plattform von Valve aufgebaut zu haben, ist im vergangenen Sommer zu Microsoft gewechselt. Doch es war nur ein kurzes Gastspiel, Holtman ist nach sechs Monaten wieder gegangen.
Als die Personalie in vergangenen August bekannt wurde, meinte Jason Holtman in einem ersten Statement, dass er sich darauf konzentrieren werde, "Windows zu einer großartigen Plattform für Gaming und Entertainment zu machen." Das muss nun aber jemand anderes übernehmen, da Holtman das Unternehmen nun wieder verlassen hat.

Microsoft hat einen Bericht von Neowin, wo man den Abgang auf dem Karriere-Netzwerk LinkedIn entdeckt hat, mittlerweile gegenüber Polygon bestätigt. Gründe für Holtmans Ausscheiden aus dem Redmonder Konzern nannte Microsoft nicht, sondern bedankte sich für dessen Zeit im Unternehmen und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Details zu etwaigen Hintergründen nannte man jedoch nicht.

Holtman, der knapp acht Jahre bei Valve war und dort für den Aufbau und später Betrieb der Distributionsplattform Steam verantwortlich war, sollte das bereits länger vernachlässigte PC-Gaming bei Microsoft stärken.

Der (Wieder-)Fokus auf PC soll allerdings auch nach dem Abgang Holtmans weitergehen: In einem Interview mit Rock, Paper, Shotgun beteuerte Ken Lobb, Creative Director der Microsoft Studios, dass die Redmonder die Plattform PC auch weiterhin sehr ernst nehmen: "Wir haben intern wieder eine sehr starke Unterstützung für den PC", sagte Lobb.

Er gab zu, dass man in den vergangenen Jahren de facto eine Xbox-Abteilung war und den PC vernachlässigt habe, da man nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung hatte. Das habe sich aber inzwischen geändert, da man eben wieder mehr Rückendeckung für PC-Spiele genieße. Einen konkreten Titel wollte er jedoch nicht ankündigen, verwies aber darauf, dass man auf diesem Gebiet "sehr engagiert" sei. Gaming, Pc, Microsoft Studios Gaming, Pc, Microsoft Studios Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr MAXOAK 5200mAh Power Bank
MAXOAK 5200mAh Power Bank
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 29% oder 4,99

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden