NLM-Chef fordert Pornofilter auch in Deutschland

Internet, Sperre, Schere
Der Chef der Landesmedienanstalt Niedersachsen, Andreas Fischer, würde auch in Deutschland gern ein Filtersystem für Internet-Inhalte sehen, wie es gerade in Großbritannien eingeführt wird.
Auf Initiative der britischen Regierung müssen die großen Internet-Anbieter dort bereits auf ihren Servern Filtersysteme integrieren. Die Idee: Mit ihnen sollen pornografische Inhalte unzugänglich gemacht werden. Erwachsene, die weiter Zugang zu entsprechendem Content haben wollen, können sich bei ihrem Netzbetreiber melden und eine Freischaltung erwirken.

Wie Fischer gegenüber der Nachrichtenagentur DPA erklärte, sehe er darin ein Instrument für die Eltern, um ihre Kinder vor Inhalten zu schützen, die nicht für ihr Alter geeignet sind. "Die großen deutschen Internetprovider sollten den britischen Weg ohne Vorurteile prüfen", so der Anstaltschef, der aber auch einräumte, dass entsprechende Systeme weder Patentrezept noch Ersatz für Medienerziehung darstellen.

In Deutschland war eine solche Filter-Infrastruktur schon einmal im Jahr 2009 Thema, als damit kinderpornographische Inhalte gesperrt werden sollten. Schon damals gab es eine breite Diskussion um die Wirksamkeit solcher Systeme. Letztlich sorgte die Bundesregierung dafür, dass ein schon beschlossenes Gesetz erst ausgesetzt und anschließend wieder komplett aufgehoben wurde.

Sowohl in verschiedenen Staaten, in denen Filtersysteme illegale Inhalte ausbremsen sollen, als auch in Großbritannien, wo es um Pornographie geht, zeigte sich bisher stets die Unwirksamkeit von Filtern. Denn diese sind im Zweifel nicht nur relativ einfach zu umgehen. Hinzu kommt, dass sie entweder nur einen Bruchteil der gewünschten Webseiten wegfiltern, oder aber so restriktiv vorgehen, dass es reihenweise Kollateralschäden gibt. So sind in Großbritannien bei einigen Providern beispielsweise keine Webseiten mehr erreichbar, die Sexualberatung oder Hilfsangebote für Betroffene sexueller Diskriminierung bereitstellen. Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden