Microsoft: Weg frei für Nokia Android-Smartphone

Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Bildquelle: @evleaks
Microsoft hat offenbar grünes Licht für die Einführung des Nokia "Normandy" gegeben. Das erste und wahrscheinlich einzige Android-Smartphone der künftigen MS-Tochter, welches inzwischen auch als Nokia Asha X bezeichnet wird, soll schon bald vorgestellt werden.
Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Nokia die Präsentation seines ersten Android-Smartphones für den Mobile World Congress 2014 Ende Februar in Barcelona angesetzt. Dies will man von Quellen erfahren haben, die mit den Plänen von Nokia vertraut sein sollen.

Das Nokia-Smartphone mit Android sei während der Vorbereitungsphase der Übernahme durch Microsoft entstanden, heißt es. Das Gerät richtet sich angeblich an Entwicklungsländer und aufstrebende Märkte und kommt ohne die Google-eigenen Dienste daher, heißt es. Der Play Store wird dem Bericht zufolge nicht enthalten sein. Stattdessen werden Dienste von Microsoft und Nokia vorinstalliert sein. Nokia NormandySo soll das Nokia-Smartphone mit Android aussehen
Nokia NormandyNokia NormandyNokia NormandyNokia Normandy

Dazu gehören unter andrem Nokias Mix Radio, die Kartendienste der HERE-Sparte und ein Nokia-eigener App-Store mit Android-Anwendungen. Die Strategie hinter dem "Normandy" soll dabei dem von Amazon bei seinen Kindle-Tablets verfolgten Ansatz ähneln, bei dem zwar die Android-Basis verwendet wird, aber eine abgespaltene Entwicklung erfolgt und eigene Dienste zum Einsatz kommen.

Laut dem Bericht des WSJ will Microsoft mit der Einführung des Nokia X bzw. "Normandy" sicherstellen, dass die weiterhin sehr großen Fertigungskapazitäten der bestehenden Nokia-Werke ausgelastet bleiben. Dazu soll das Android-Modell der Finnen wahrscheinlich zu einem sehr attraktiven Preis auf den Markt kommen. Bei Windows Phones will man sich künftig angeblich verstärkt auf das einträgliche Geschäft mit High-End-Modellen konzentrieren.

Das Nokia "Normandy" soll früher veröffentlichten Angaben zufolge mit einer weitgehend dem Nokia Lumia 520 entsprechenden Hardware ausgerüstet sein. Das Gerät würde demnach mit einem doppelkernigen Qualcomm-Prozessor mit einem Gigahertz Taktrate daherkommen, der auf 512 Megabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Hinzu kommen ein 4-Zoll-Display mit 800x480 Pixeln und eine 5-Megapixel-Kamera ohne Blitz auf der Rückseite sowie Dual-SIM-Unterstützung. Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy @evleaks
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Blue Microphones Snowball iCE Condenser Microphone, Cardioid
Blue Microphones Snowball iCE Condenser Microphone, Cardioid
Original Amazon-Preis
61,98
Im Preisvergleich ab
59,90
Blitzangebot-Preis
41,99
Ersparnis zu Amazon 32% oder 19,99

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden