Bericht: Gates tritt als Microsoft-Aufsichtsrat zurück

Microsoft, Bill Gates, Gates Bildquelle: Microsoft
Bill Gates könnte künftig wieder häufiger auf dem Campus von Microsoft in Redmond anzutreffen sein. Angeblich wird er zwar wahrscheinlich als Aufsichtsratsvorsitzender zurücktreten, dafür aber wieder stärker in den Alltag des Unternehmens involviert sein.
Wie der US-Wirtschaftsdienst Bloomberg unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld von Microsoft berichtet, bereitet der Vorstand des Softwarekonzerns derzeit die Ernennung des bisherigen Server- und Cloud-Chefs Satya Nadella zum neuen CEO vor. Gleichzeitig steht zur Debatte, ob Firmengründer Bill Gates weiterhin Vorsitzender des Aufsichtsrats bleiben wird.

Ein mögliches Szenario ist den Angaben zufolge, dass Gates weiterhin als "Director" arbeitet und sich künftig weniger um administrative Themen, sondern wieder mehr um die Produktentwicklung kümmern soll. Er erwäge derzeit, wieder mindestens einen Tag in der Woche für Microsoft zu arbeiten, heißt es.

Durch Gates' größere Involvierung in die tägliche Arbeit bei Microsoft soll er wieder größeren Einfluss auf die Entwicklung neuer, attraktiver Produkte erhalten, so zumindest die Theorie. Tatsächlich hatte Gates aber erst vor nicht einmal zwei Wochen erklärt, er wolle sich künftig vollständig auf seine Wohltätigkeitsarbeit konzentrieren und ausschließlich für seine zusammen mit seiner Frau geführte Stiftung arbeiten.

Gates gilt gemeinhin als Visionär im Bereich der Technologie, hatte er doch schon Jahre vor der höchst erfolgreichen Einführung des ersten Apple iPad auf die Entwicklung von Tablet-PCs gesetzt, die allerdings nie über den Status eines Nischenprodukts hinauskamen.

Mit Windows Mobile bot Microsoft außerdem schon lange vor Apple ein eigenes Betriebssystem an, das die frühen Jahre der Smartphone-Entwicklung dominierte, aber letztlich schnell vom benutzerfreundlichen iOS als Marktführer abgelöst wurde. Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft
Mehr zum Thema: Bill Gates
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Windows 8.1 im Preisvergleich

Tipp einsenden