Bill Gates soll künftig wieder "größere Rolle" spielen

Microsoft, Ceo, Bill Gates Bildquelle: Bill Gates
Microsoft-CEO Steve Ballmer hat im vergangenen August seinen Rücktritt angekündigt. Die Suche nach einem Nachfolger dauert zwar noch an, sobald dieser bestimmt bzw. bekannt ist, wird Ballmer gehen. Und zwar auch als Aufsichtsratsmitglied.
Dass Steve Ballmer geht, steht bereits fest. Das Wie des Chefwechsels ist aber nach wie vor offen. Wie Re/Code berichtet, dürfte der Ballmer-Rückzug nicht nur seinen Posten als Chief Executive Officer betreffen, sondern auch seine Position im Aufsichtsrat - dem Board of Directors.

Ballmer will sich also offenbar ganz aus dem Unternehmen zurückziehen. Das dürfte auch Folgen für die Vertrauten des Noch-CEOs haben. Denn wie heißt, sei es in solchen Fällen "selbstverständlich", dass auch die engsten Mitarbeiter gehen müssen. Steve Ballmer kündigt Rücktritt anHat der Rücktritt von Steve Ballmer (re.) ein verstärktes Engagement von Bill Gates zur Folge? Details zum aktuellen Stand oder besser gesagt konkrete Namen etwaiger Favoriten sind indes nicht aufgetaucht. Aber: Zuletzt soll wieder Bewegung in die Angelegenheit gekommen sein. Demnach habe es vermehrt von Großinvestoren und anderen Quellen an der New Yorker Wall Street (Gerüchte-)"Gerede" gegeben, dass die Ankündigung des neuen CEOs schon sehr bald erfolgen soll. Der Name könnte demnach schon feststehen.

Bei Nachfragen von Re/Code-Redakteurin Kara Swisher konnte das jedoch nicht verifiziert werden, ein klares Dementi gab es allerdings auch nicht zu hören. So bestätigten Quellen "inner- und außerhalb von Microsoft", dass die Ankündigung "wahrscheinlich" gegen Ende Januar kommen dürfte. Hierbei spielen auch Termine und Verpflichtungen von Unternehmens-Co-Gründer Bill Gates eine Rolle.

Gates hat als Aufsichtsratschef und Mitgründer natürlich mehr als ein Wörtchen mitzureden, das könnte auch nach der Ernennung des neuen CEOs der Fall sein. Denn Re/Code schreibt, dass Gates bei Microsoft künftig wieder "sichtbarer" sein soll. Zwar hat sich Gates vor knapp sechs Jahren aus dem Tagesgeschäft des Konzerns zurückgezogen, er soll aber in den vergangenen Monaten "deutlich mehr Zeit in Redmond" verbracht haben. Das sei zwar kein Tagesjob gewesen, seine Präsenz sei aber enorm gestiegen, berichten Microsoft-Mitarbeiter einstimmig.

Dieser mögliche Schritt von Bill Gates hat zwar auch so manchen Kritiker, die meisten würden eine Quasi-Rückkehr aber begrüßen. Die Gründe sind laut Kara Swisher einfach: " Bill Gates öffnet Türen. Bill Gates ist eine Technik-Legende. Bill Gates hat Bedeutungsschwere." Microsoft, Ceo, Bill Gates Microsoft, Ceo, Bill Gates Bill Gates
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden