So lässt sich Google Now auf dem Desktop aktivieren

Google, Chrome, Canary Bildquelle: Google
Mit der jüngsten Veröffentlichung der Vorab-Version Chrome Canary lässt sich der Dienst Google Now jetzt auf dem Desktop nutzen. Canary bietet vorerst nur rudimentäre Angebote der Now Cards, wie beispielsweise Wettervorhersagen und Aktienkurse.
Im aktuellen Chrome Canary-Build Nummer 34.0.1788 hat Google erstmals die Google Now Cards für die Anzeige auf dem Desktop integriert. Der Dienst, der bislang als persönlicher Assistent auf Android-Phones und iOS-Geräten lief, kann mit Chrome Canary nun auch auf Windows-PC und am Mac getestet werden. Persönliche Informationen bekommt man damit einfach am PC zugestellt.

Google Now ist auf dem Desktop noch sehr eingeschränkt verfügbar. Nach dem Login in das Google Konto können einige erste Dienste angezeigt werden.

Google Now in Chrome CanaryGoogle Now in Chrome CanaryGoogle Now in Chrome Canary

So aktiviert man Google Now:
· Chrome Canary herunterladen und installieren
· Nach dem Erststart erfolgt die Anmeldung mit dem Google-Konto
· Im Browser chrome://flags/#enable-google-now aufrufen
· Google Now ist standardgemäß deaktiviert
· Google Now "Aktivieren"
· Browser neustarten
· In der Systemleiste erscheint ein kleines Glockensymbol
· Die Glocke anklicken, damit sind die Google Now Cards aktiv

Chrome Canary kann parallel mit der regulären Version von Googles Webbrowser genutzt werden. Damit lassen sich neue Funktionen einmal ausprobieren, ohne das Komplikationen mit dem stabilen System zu befürchten wären. Als Produktivsystem sollte Canary nicht eingesetzt werden.

Die mit Google Now angebotenen Assistenzdienste könnten vielleicht bereits mit Chrome 33 Einzug erhalten. Zumindest tauchen die Cards in der Betaversion auf, nur können sie derzeit noch nicht aktiviert werden - das ist noch dem Canary-Build vorbehalten. Nachtrag: Auch in der Entwickler-Version von Google Chrome stehen die Cards schon zur Verfügung. Schon vor ein paar Monaten gab es ähnliche Hinweise auf einen bevorstehenden Start für PC, doch waren die Einstellungen in den Flags nicht mit den Google Servern verbunden. Nun kann es aber jeder ausprobieren.

Die jüngste stabile Version, das Major Release zu Google Chrome 32, kam erst in der zurückliegende Woche auf den Markt. Mit der Veröffentlichung von Chrome 33 wird im März gerechnet. Google, Chrome, Canary Google, Chrome, Canary Google
Mehr zum Thema: Chrome
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden