Spielebranche will weiterhin "Du" zu Nutzern sagen

Spiel, Videospiel, Controller, Game Bildquelle: RebeccaPollard / Flickr
Ein Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) aus dem vergangenen Jahr soll unzulässige Werbung, die sich an Kinder richtet, unterbinden. Doch die Computerspiele-Industrie fühlt sich vom Gericht ordentlich missverstanden.
Die Entscheidung erging auf Grundlage einer Klage von Verbraucherschützern gegen das Unternehmen Gameforge. Dabei wurde entschieden, dass die Ansprache in einer Werbeaktion so formuliert sei, dass sie sich gezielt an Kinder richtet. Dies wäre allerdings nicht rechtmäßig, weshalb dem Unternehmen verfügt wurde, solche Formulierungen zukünftig zu unterlassen.

Seitdem gibt es an der Entscheidung Kritik aus der Spielebranche, da der Umgang der gesamten Industrie mit ihren Kunden in Frage gestellt wird. Sowohl Klage als auch Urteil störten sich vor allem an der Formulierung "Schnapp dir die günstige Gelegenheit und verpasse deiner Rüstung & Waffen das gewisse Etwas!", mit der für den Kauf von In-Game-Inhalten für "Runes of Magic" geworben wurde.

Der BGH sah darin eine gezielte Ansprache von Minderjährigen. In der nun vorliegenden schriftlichen Urteilsbegründung wird auf eine angeblich kindertypische Sprache verwiesen, die das Gericht maßgeblich darin erkannt haben will, dass die zweite Person Singular ("Dir") verwendet wird und sich im Umfeld der Aussage vereinzelte Anglizismen finden.

"Diese Argumentation des BGH ist nicht allein wegen ihrer konkreten rechtlichen Folgen bemerkenswert, sondern vor allem auch deshalb, weil sie deutlich macht, wie wenig Bezug Richter, die über diese Materie in letzter Instanz zu entscheiden haben, mitunter zu Computerspielen haben", heißt es in einer Stellungnahme des Bundesverbands der Computerspielindustrie G.A.M.E. Jedem, der Computerspiele nicht nur vom Hörensagen kennt, sei klar, dass der beschriebene Sprachstil für dieses Medium generell kennzeichnend ist.

Hinzu komme nach Ansicht des Verbandes offenbar die falsche Annahme, dass Computerspiele ihre Kernzielgruppe allgemein bei Kindern unter 14 Jahren fänden. Studien würden hingegen etwas vollkommen anderes belegen: Rund 85 Prozent aller Spieler sind keine Kinder, und das Durchschnittsalter liegt bei circa 32 Jahren.

Seitens des Verbandes hofft man nicht nur wegen dieses Aspektes, dass das Urteil letztlich keinen Bestand haben wird. Gameforge hat zumindest inzwischen Einspruch gegen die Entscheidung eingereicht. Spiel, Videospiel, Controller, Game Spiel, Videospiel, Controller, Game RebeccaPollard / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:40 Uhr AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden