Dell stellt Monitor mit 4K-Auflösung für 699 Dollar vor

Logo, Dell, PC-Hersteller Bildquelle: Dell
Displays mit der Ultra-HD oder auch 4K genannten Auflösung sind auf der derzeit in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) das ganz große Thema. Den günstigsten 4K-Monitor hat Dell vorgestellt, der P2815Q kostet 699 Dollar.
Der Preiskampf um Ultra-HD-Geräte wurde auf der diesjährigen CES eröffnet, das trifft nicht nur auf Fernsehgeräte zu, sondern auch auf Computermonitore. Eines aber vorweg: Das bedeutet nicht, dass man sofort losrennen bzw. das Sparschwein schlachten muss, da die günstigen Geräte sich einen etwaigen Preisvorteil "erkaufen" müssen und zwar mit diversen technischen Zugeständnissen. Dell P2815Q Dells P2815Q kostet nur 699 Dollar, schafft aber bei 4K nur 30 Hz Das zeigt der derzeit wohl günstigste 4K-Monitor (eines Markenherstellers): Dells auf der CES 2014 enthüllter 28-Zöller mit der Modellnummer P2815Q bringt eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixel mit. Ein HDMI-1.4-Port ist an Bord, dazu kommen mehrere DisplayPorts und USB-Anschlüsse, MHL-Konnektivität (Mobile High-Definition Link).

Angesichts des Preises von gerade einmal 699 Dollar (UVP von Dell) werden sich sicherlich einige die Frage stellen, ob es einen Haken gibt: Ja, den gibt es, sogar mehrere davon. Denn der US-Hersteller kann den P2815Q-Preis nur deshalb so niedrig halten, weil man an einigen Stellen spart.

Zum einen verbaut man nur ein TN-Panel, was an sich aber noch nicht allzu dramatisch wäre. Ein regelrechtes Ausschlusskriterium ist jedoch die Bildwiederholfrequenz: Der 4K-Monitor von Dell, der weltweit ab 23. Januar verfügbar sein wird, kann Ultra-HD-Inhalte lediglich mit 30 Hz darstellen, was für die meisten ein No-Go sein dürfte.

The Verge weist aber auf zwei interessante(re) Alternativen hin, die nahezu so günstig sind wie der Dell-Monitor: Wer bereit ist, 100 Dollar mehr auszugeben, der bekommt entweder den PB287Q von Asus oder Lenovos ThinkVision Pro2840M. Beide Monitore unterstützen 4K, schaffen aber bei nativem 4K-Content die 60-Hz-Frequenz (über DisplayPort und bei entsprechender Grafikkarte). Dell, 4K, Monitor Dell, 4K, Monitor Dell
Mehr zum Thema: CES
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden