Knights Landing: Intel treibt Xeon Phi auf 3 Teraflops

Intel, Prozessor, Cpu, Xeon Phi Bildquelle: Intel
Der Chiphersteller Intel zielt mit einer neuen Generation von Xeon Phi-Produkten, die unter dem Codenamen "Knights Landing" entwickelt werden, auf einen neuen Vorsprung im Bereich des High Performance-Computings.
Das Gesamtprodukt basiert auf einem neuen Prozessor, der in der 14-Nanometer-Bauweise hergestellt wird. Im Rahmen von Intels Many Integrated Core (MIC)-Strategie wird der Prozessor mit 72 Kernen ausgestattet sein. Diese basieren im Wesentlichen auf der Silvermont-Architektur, die auch in den Bay Trail-Produkten zum Einsatz kommt, berichtet das Magazin RealWorldTech, dem Informationen zur Roadmap vorliegen.

Auf der Karte, auf der das Phi-System geliefert wird, sind dabei 16 Gigabyte Arbeitsspeicher jeweils direkt mit dem Chip verdrahtet. In der nächsten Ebene führen Verbindungen zu vier DDR4-Memory-Controllern, die bis zu 384 Gigabyte RAM adressieren können. Letztlich soll eine solche Phi-Karte es allein schon auf eine Rechenleistung von 3 Teraflops bringen.

Etwas unklar ist derzeit noch, auf welche Weise Intel die Anbindung der Karten an die Computing-Systeme realisieren wird. Denn das inzwischen recht gebräuchliche PCI-Express 3.0 würde bei einer solchen Chip-Performance letztlich klar einen Flaschenhals bilden. Recht wahrscheinlich ist es derzeit, dass Intel statt dessen auf seine neuen Skylake-EX-Chipsätze setzt, die QPI-Interfaces zur Verfügung stellen und so auf eine deutlich höhere Performance eingestellt sind.

Weitergehende Daten sind noch nicht bekannt. Allerdings ist davon auszugehen, dass die neuen Knights Landing-Karten es auf eine Thermal Design Power (TDP) von 300 Watt bringen und damit direkt in bestehende Rechner-Architekturen integriert werden können, die schon mit dem Vorgänger arbeiten. Dies würde eine deutliche Verbesserung bei der Energieeffizienz bedeuten: Von 4 bis 6 Gigaflops pro Watt auf nun 14 bis 16 Gigaflops pro Watt.

Die neuen Produkte werden voraussichtlich ab dem kommenden Jahr ausgeliefert. Der Konkurrenzkampf zwischen Intel und Nvidia bei der Bereitstellung von Technologien für Supercomputer dürfte sich damit noch einmal deutlich verschärfen. Intel, Prozessor, Cpu, Xeon Phi Intel, Prozessor, Cpu, Xeon Phi Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden