Ascend Mate 2: Leaks zeigen neues Huawei-Phablet

Android, Huawei, Phablet, Huawei Ascend Mate, Ascend Mate, Huawei Ascend Mate 2 Bildquelle: Engadget China
Frische Gerüchte zum Ende des Jahres: Laut neuen Informationen soll Huawei fleißig an der Neuauflage seines Android-Phablet Huawei Ascend Mate arbeiten. Das XXL-Smartphone zeigt sich außerdem auf ersten Fotos.
Ascend-Akzent mit Rahmen aus Metall
Mitte des Jahres hatte Huawei unter dem Namen Ascend Mate seine erstes Android-Smartphone mit 6,1-Zoll-XXL-Display vorgestellt. Jetzt gibt es die ersten Informationen zum Nachfolger des chinesischen Android-Phablets. So sind sowohl beim Micro-Blogging-Dienst Weibo als auch bei Engadget China erste Bilder aufgetaucht, die das Ascend Mate 2 zeigen sollen. Erste Bilder: Huawei Ascend Mate 2Ascend Mate 2: Rahmen aus Metall - oder doch nur schickem Plastik? Im Vergleich zum Vorgänger gibt es hier ein Smartphone zu sehen, dass von einem neuen Gehäuserahmen aus gebürstetem Metall umschlossen wird. Ob Huawei hier tatsächlich auf wertigere Materialien setzt, oder nur Plastik schön verpackt, ist den aktuellen Informationen aber nicht zu entnehmen. Beim Umfang soll das Ascend Mate 2 auf jeden Fall abgenommen haben.

Hardware auf Augenhöhe
Auch zur verbauten Hardware geben chinesische Quellen umfassend Auskunft. So soll die zweite Version des Ascend Mate ebenfalls auf ein 6,1-Zoll-Panel setzten. Engadget will erfahren haben, dass Huawei sogar das exakt selbe Display wie beim Vorgänger verbaut. Damit würde auch das Ascend Mate 2 nur über eine Auflösung von 1280x720 Pixel verfügen. Für ein Gerät, das vor allem mit einem XXL-Bildschirm glänzen will, sind das nicht unbedingt Spitzenwerte.

Erste Bilder: Huawei Ascend Mate 2Erste Bilder: Huawei Ascend Mate 2Erste Bilder: Huawei Ascend Mate 2Erste Bilder: Huawei Ascend Mate 2

Für die Rechenleistung soll in dem neuen Huawei-XXL-Androiden eine Quad-Core-CPU mit 1,6-GHz-Taktung verantwortlich sein. Beim Arbeitsspeicher gibt es den üblichen 2-GB-Standard. Der Speicher soll sich mit 16 GB eher am unteren Ende dessen orientieren, was üblicherweise in Smartphones an Platz für Daten zur Verfügung steht. Als OS soll Android 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen, das mit Huaweis EmotionUI 2.0 überlegt werden könnte.

Bei der Kamera soll Huawei dann wieder auf einen konkurrenzfähigen Chip mit 13-Megapixel-Auflösung setzten. Beim Vorgänger wurde noch mit einer 8 MP-Cam geknipst. Auch an der Front könnte sich das Ascend Mate 2 hochauflösender zeigen. Hier soll eine 5-Megapixel-Kamera Video-Chats & Co. zur klaren Sache machen. Im ersten Modell musste man sich mit einer 1-Megapixel-Front-Cam begnügen.

Vorstellung bei CES oder MWC
Zu Preis und Verfügbarkeit geben die Quellen leider noch keine Auskunft. Ein passender Termine für die Vorstellung des Ascend Mate 2 wäre natürlich die CES in Las Vegas, die in gut einer Woche startet. Alternativ könnte Huawei das aufgefrischte Android-Phablet auch beim Mobile World Congress Ende Februar präsentieren. Android, Huawei, Phablet, Huawei Ascend Mate, Ascend Mate, Huawei Ascend Mate 2 Android, Huawei, Phablet, Huawei Ascend Mate, Ascend Mate, Huawei Ascend Mate 2 Engadget China
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden