Here Maps: Nokia entfernt Karten-App wegen iOS 7

Nokia, Maps, Here Bildquelle: Nokia
Vor gut einem Jahr hat der finnische Hersteller Nokia seinen Kartendienst Here Maps für das Apple-Betriebssystem iOS gestartet, nun hat der Anbieter die Anwendung selbst aus dem App Store genommen. Grund: Das Nutzer-Erlebnis leide unter iOS 7.
Eines der ganz großen Themen des Herbstes 2012 war der Quasi-Rauswurf von Google Maps und das gleichzeitige Debakel der Apple-eigenen Kartenlösung, letztere hatte in den ersten Wochen zahlreiche für das kalifornische Unternehmen eher peinliche Fehler aufzuweisen. Diese konnte man zwar in den Griff bekommen, allerdings nicht sofort.

Während dieser Startschwierigkeiten von Apple half Nokia aus und nutzte die Gunst der Stunde, um mit Here Maps eine eigene iOS-6-Anwendung zu veröffentlichen. Wie die englischsprachige indische Tageszeitung Indian Express berichtet (via Engadget), ist damit nun wieder Schluss.

Denn Nokia hat die Here-Maps-App selbst aus dem App Store genommen und die Entfernung auch gegenüber der indischen Zeitung kommentiert: Demnach habe man Here Maps "aufgrund der jüngsten Änderungen" zurückgezogen, iOS 7 schade dem Nutzererlebnis der Karten-Anwendung, heißt es seitens Nokia.

Der Here-Maps-Anbieter empfiehlt den bisherigen Nutzern der App, auf die mobile Variante des Dienstes zurückzugreifen. Dort stünden fast alle Funktionalitäten der bisherigen iOS-App als mobile und kostenlose Webseite bereit, darunter Standort-Informationen, Suche, Navigation, Verkehrsmittel und vieles mehr.

Nokia hat gerade anfangs vom Kartenchaos von iOS 6 profitiert, allerdings konnte man diesen Schwung nicht mitnehmen. Denn Google hat Mitte Dezember 2012 dann doch eine Google-Maps-App für iOS veröffentlicht bzw. veröffentlichen dürfen. In den folgenden Monaten ließ Nokia die iOS-App zu Here Maps aber eher brachliegen und hat kaum signifikante Veränderungen und Verbesserungen vorgenommen. Somit haben sich die Bugs im Laufe der Zeit angesammelt, zuletzt konnte die Anwendung auch tatsächlich als unbenutzbar bezeichnet werden. Ob das tatsächlich nur an iOS 7 gelegen hat, darf durchaus hinterfragt werden.

Vielen Dank an WinFuture-Leser wertzuiop123 für den Hinweis zu dieser News. Nokia, Maps, Here Nokia, Maps, Here Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden