Microsofts neuer CIO heißt Jim DuBois

Microsoft, Microsoft Corporation, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Bildquelle: Microsoft
Nein, das ist kein Tippfehler - Microsoft hat einen neuen CIO ernannt. Jim DuBois wird den Posten von Tony Scott zum 1. Januar 2014 übernehmen. Die Suche nach dem CEO geht derweil ungebrochen weiter.
Der Posten des CIO (Chief Information Officer, IT-Vorstand) ist natürlich bei weitem nicht so interessant für die Marktbeobachter, wie der von Steve Ballmer. Mit Gerüchten zu seiner Nachfolge im Unternehmen werden wir uns noch des öfteren beschäftigen. Jim DuBois Ernennung ist dennoch beachtenswert. Jim DuBoisJim DuBois. Foto: Microsoft Denn Microsofts Führungsriege ist im Wandel. Zum 1. Januar 2014 kommt jetzt also auch noch ein neuer Chief Information Officer. Das Personalkarussell hat sich in diesem Jahr gewaltig gedreht. 2014 wird Redmond zwar nicht mit einem komplett neuen, aber einem gründlich umgestalteten Kreis der Verantwortlichen starten - bis es letztendlich auch einen offiziellen Ballmer-"Ersatz" geben wird.

Jim DuBois folgt nun also auf Tony Scott. Der hatte im Sommer bekanntgegeben, dass er Microsoft nach nur fünf Jahren verlassen wird, um sich "eigenen Projekten zu widmen". Was aus dieser Ankündigung inhaltlich geworden ist, verwundert ein wenig: Scott übernimmt den Job des Chief Information Officers beim Virtualisierungs-Spezialisten VMWare. Die Informationen zu seinem neuen Job setzen seinen Weggang von Microsoft in ein ganz anderes Licht. Nach der Bekanntgabe seines Ausscheidens im Sommer hieß es zunächst, er wäre "gegangen worden", doch Scott hatte dies dementiert und unterstrichen, der Wechsel sei sein Wunsch.

Für die Frage des Nachfolgers muss man jetzt zugeben, dass Jim DuBois eine ungewöhnliche Wahl ist. Zumindest ist er das heute - denn er hat den Job von Scott als Interim-CIO bereits vor Monaten übernommen. Erwartet wurde daher ein neues Gesicht, ansonsten hätte DuBois die Stellung auch gleich im Sommer hätte übernehmen können. Jim DuBois ist ohne Frage qualifiziert. Er ist seit rund 20 Jahren für das Redmonder Firmen-Imperium tätig.

Wie schwer aber die Suche nach dem passenden Personal für die Microsoft-Führungspositionen ist, zeigt die Bekanntgabe ganz gut.

Mehr zum Thema: Microsoft Corporation Microsoft, Microsoft Corporation, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Microsoft, Microsoft Corporation, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden