Bericht: Samsung & TSMC bauen künftige Apple-Chips

Apple, Prozessor, A6 Bildquelle: Apple
Samsung bleibt trotz der Konkurrenzsituation im Smartphone- und Tablet-Markt weiter einer der Vertragsfertiger für Apples iPhone- und iPad-Chips. Angeblich haben die beiden Unternehmen jüngst neue Verträge geschlossen.
Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der Lieferkette von Apple berichtet, soll Samsung ab 2015 neue Apple-SoCs fertigen, die dann in den mobilen Geräten des US-Computerkonzerns verwendet werden.

Konkret ist von einer Produktion im 14- bzw. 16-Nanometer-Maßstab die Rede, wobei der FinFET-Prozess von Samsung verwendet werden soll. Ein Teil der Bestellungen von Apple entfällt allerdings künftig auch auf den taiwanischen Chiphersteller TSMC, heißt es weiter. Bisher ist Samsung auch bei den aktuellen Apple A7 64-Bit-Chips der Vertragsfertiger der Wahl.

Ab 2014 wird ein Teil der Fertigung allerdings laut den Quellen der DigiTimes zu TSMC ausgelagert, dem größten Vertragsproduzenten im Halbleiterbereich. Im kommenden Jahr soll TSMC angeblich den Löwenanteil der neuen Apple "A8" SoCs bauen, die im 20-Nanometer-Maßstab gefertigt werden. Allerdings bestehe noch die Möglichkeit, dass Samsung ebenfalls rund die Hälfte der benötigten Prozessoren liefert.

Im darauf folgenden Jahr wird dann die Produktion aufgeteilt, wobei Samsung seinerseits die Chips für die Verwendung im 2015er-Modell des iPhone im 14-Nanometer-Maßstab fertigt, während TSMC Chips mit einer Strukturbreite von 16 Nanometern liefern soll. Den Großteil steuert dann angeblich TSMC mit geschätzten 60 bis 70 Prozent bei, während Samsung den verbleibenden Anteil beisteuert. Beide Hersteller setzen dann auf FinFET-Technologien zur Produktion.

Apple versucht in den kommenden Jahren offenbar endlich seine Abhängigkeit von Samsung als Chipfertiger zu reduzieren, wobei es aufgrund der begrenzten Produktionskapazitäten und der im Gegensatz dazu weiterhin sehr hohen Nachfrage für Apples Produkte wohl noch dauern dürfte, bis Samsung endgültig als Partner im Plattformbereich ausscheidet. Apple, Prozessor, A6 Apple, Prozessor, A6 Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden