Windows 8.1: Sharp-Tablet mit WQXGA-Display

Sharp, Windows 8.1 Tablet, Mebius Pad, Sharp Mebius Pad Bildquelle: Sharp
Der japanische Hersteller Sharp hat den Startschuss für die Einführung seines ersten Windows 8.1-Tablets gegeben. Das Sharp Mebius Pad bietet bei 10 Zoll Display-Diagonale eine bisher bei Windows-Tablets unerreichte Auflösung von 2560x1600 Pixeln.
Sharp verbaut beim Mebius Pad ein aus eigener Produktion stammendes IGZO-Panel, das dank der hohen Auflösung eine Pixel-Dichte von fast 300 PPI erreicht und im 16:10-Format gehalten ist. Der Bildschirm soll trotz der hohen Auflösung besonders lichtdurchlässig und deshalb ausreichend hell sein.

Unter der Haube steckt beim Mebius Pad ein Intel Atom Z3770 Quadcore-SoC auf Basis der "Bay Trail"-Plattform. Der Chip taktet normalerweise mit 1,46 Gigahertz, erreicht aber im Burst-Modus bis zu 2,4 GHz, wenn zusätzliche Leistung abgerufen werden muss. Als eines der ersten Tablets mit "Bay Trail" besitzt das neue Gerät von Sharp außerdem ganze vier Gigabyte Arbeitsspeicher.

Sharp Mebius PadSharp Mebius PadSharp Mebius PadSharp Mebius Pad
Sharp Mebius PadSharp Mebius PadSharp Mebius PadSharp Mebius Pad

Außerdem sind 64 GB Flash-Speicher in Form einer eMMC-SSD enthalten und es gibt Unterstützung für N-WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, GPS und den mobilen Internetzugriff per LTE. Sharp rüstet sein neues Tablet zudem mit einem MicroUSB-3.0-Anschluss und einem MicroSD-Kartenslot aus.

Das Mebius Pad verfügt über zwei Kameras, wobei die Frontcam mit zwei Megapixeln arbeitet, während die rückwärtige Kamera mit immerhin acht Megapixel auflöst, auch wenn sie ohne einen Blitz auskommen muss. Eine Besonderheit, die für den japanischen Markt aber inzwischen fast normal geworden ist, stellt die Verwendung eines wasser- und staubdichten Gehäuses dar.

Mit 9,5 Millimetern Bauhöhe und 595 Gramm Gewicht ist das Gerät auf dem Niveau anderer Tablets dieser Größe unterwegs. Sharp gibt die Akkulaufzeit des Mebius Pad mit bis zu 15,5 Stunden an, macht aber keine Angaben über die Kapazität des Akkus.

Mit einem speziellen QUICK-Button bietet Sharp die Möglichkeit, diverse Einstellungen mittels einer eigens entwickelten Software zu verändern. Man erhält über die Taste am rechten Bildschirmrand also Zugriff auf ein Menü für Schnelleinstellungen, das offenbar im Stil der Quick-Settings von Android realisiert wurde.

Zum Preis des Sharp Mebius Pad hat der Hersteller bisher keine konkreten Angaben gemacht. Monatlich sollen jedoch nur jeweils rund 5000 Stück der beiden Modellvarianten gebaut werden, die sich nur durch die Verwendung von Windows 8.1 in der normalen bzw. der Pro-Variante unterscheiden. Die Verfügbarkeit soll ab Ende Januar 2014 gewährleistet sein. Sharp, Windows 8.1 Tablet, Mebius Pad, Sharp Mebius Pad Sharp, Windows 8.1 Tablet, Mebius Pad, Sharp Mebius Pad Sharp
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
128,83
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Tipp einsenden