Valve: Die ersten Steam Machines sind eingetroffen

Valve, Prototyp, Steam Machines, Steam OS, steam box Bildquelle: Imgur/Colbehr
Der Spielentwickler und Steam-Betreiber Valve hat vergangene Woche begonnen, die ersten 300 Prototypen seiner Konsolen-artigen Gaming-PCs namens Steam Machines zu verschicken, mittlerweile sind die ersten auch bei den glücklichen Nutzern angekommen.
Eine Bescherung der besonderen Art gibt es dieser Tage für 300 im Vorfeld ausgewählte Beta-Tester im Zusammenhang mit der Wohnzimmer-Offensive des Spieleherstellers Valve. Denn die ersten 300 Prototypen der auf Basis von Linux ("Steam OS") arbeitenden Steam Machines sind nun bei den ersten Nutzern angekommen. Steam MachinesSteam Machines: Die 300 Prototypen kommen in edlen Holz-Kisten Und Valve hat sich dafür auch einiges einfallen lassen, wie Pocket-lint berichtet: Denn die Hardware steckt nicht in einer schnöden Pappschachtel, sondern in einer edel aussenden Kiste aus Holz. Einige Unboxing-Fotos hat Nutzer Colbehr auf dem Foto-Dienst Imgur veröffentlicht. Beigelegt sind der Prototyp-Hardware Strom-, HDMI- und USB-Kabel, der Steam-Controller, eine WLAN-Antenne und ein Recovery-(USB-)Datenträger

Steam MachinesSteam MachinesSteam MachinesSteam Machines
Steam MachinesSteam MachinesSteam MachinesSteam Machines

Anfang November hat Valve erste Bilder der Prototypen gezeigt und viel hat man im Hinblick auf die 300 Prototypen daran auch nicht verändert. Alle der ersten Rechner haben auf der Gehäuse-Oberseite insgesamt 300 Lüftungslöcher. Der Clou für die Beta-Teilnehmer: Jede dieser kreisrunden Öffnungen hat eine Art Stempel, es ist ein ausgefrästes Loch jeweils an anderer Stelle. Damit ist jedes Protyp-Gerät einzigartig.


Das gilt auch in Bezug auf die Hardware, allerdings nur zum Teil. Denn die Steam-Machines-Prototypen haben überwiegend die gleichen Spezifikationen, unterscheiden sich aber in einigen Punkten, da Valve natürlich unterschiedliche Konfigurationen testen möchte. Die Hardware, die Colbehr abgelichtet hat, besteht aus einem Intel i5-4570-Prozessor (3,2 GHz), sie hat 16 Gigabyte RAM, eine GTX 780 GPU (Zotac) sowie ein ASRock Z87E-ITX-Motherboard.

Laut ersten Erfahrungsberichten läuft die Kiste auch bereits, Colbehr musste seine Steam Machine aber vertikal aufstellen, da der Lüfter "tickende" Geräusche mache, wenn das Gerät flach am Tisch liegt. Zudem soll der Controller noch nicht optimal funktionieren, was aber angesichts des Beta-Stadiums nicht überraschend ist.

Siehe auch: SteamOS 1.0 - Valve stellt Download und FAQ bereit Valve, Prototyp, Steam Machines, Steam OS, steam box Valve, Prototyp, Steam Machines, Steam OS, steam box Imgur/Colbehr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
Original Amazon-Preis
143,88
Im Preisvergleich ab
137,90
Blitzangebot-Preis
119,19
Ersparnis zu Amazon 17% oder 24,69

Preisvergleich Dell Alienware

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden