Hardwaredefekte: Yahoo kommentiert Mail-Ausfall

Logo, Suchmaschine, Suche, Yahoo, Yahoo! Bildquelle: Yahoo
Yahoo-CEO Marissa Mayer hat sich persönlich zu dem in vielen Medienberichten als katastrophal eingestuften Ausfall von Yahoos Mail-Service geäußert. Der Dienst war nach dem Redesign über Tage nicht erreichbar.
Hinter Yahoo liegt eine miserable Woche. Ein technisches Problem lag seit dem 9. Dezember vor, sodass der Mail-Service von einem umfangreichen Ausfall betroffen war. Jedoch hieß es noch tagelang in den Statusmeldungen zu dem Dienst, alles sei in Ordnung. Eine Kommunikation zu den Fehlern gab es so gut wie gar nicht, verschiedene Medien hatten aufgrund der vielen Nutzerberichte über einen umfangreichen Datengau berichtet. Auch nach den Berichten erfolgte zunächst keine befriedigende Erklärung seitens Yahoo.

Dabei gab es einen größeren Hardwareausfall, wie der Konzern jetzt zugab, und die Gründe und Auswirkungen waren bekannt. Dadurch hatten rund 1 Prozent aller Nutzer Probleme, auf ihre Daten zuzugreifen.

Warum das Problem jetzt aber so große Wellen schlägt ist die Verkettung der vielen "unglücklichen Umstände". Denn erst nachdem die ersten Meldungen über den Ausfall publik wurden, gab es auch eine Reaktion aus dem Firmenhauptsitz in Sunnyvale. Weil Yahoo jedoch schwieg, hat sich das Ganze immer weiter zum Desaster hochstilisiert. Schließlich wurde nicht nur zugegeben, dass etwas schief gelaufen war, man versprach auch einen rasche Behebung der Fehler - und scheiterte daran.

Die Wiederherstellung von Accounts, die IMAP nutzen, hatte sich weiterhin verzögert. Wohl auch deshalb meldet sich die Yahoo-Chefin selbst zu Wort und bemüht sich um Aufklärung.

Mittlerweile soll das Problem behoben sein, so Mayer, und alle Accounts wieder zugänglich. Egal, ob POP oder IMAP verwendet wird. Die Aktualisierung des Systems selbst - Yahoo hatte im vergangenen Monat dem Mail-Interface eine grundlegende Überarbeitung spendiert - soll nicht zum Ausfall geführt haben. Kritisiert wird die neue Optik allerdings ebenso stark wie das Gefühl vieler Nutzer, Yahoo habe den Aufall verschleiern wollen.

CEO Marissa Mayer versprach abschließend: "We can, and we will, do better in the future." (Wir können und werden es in Zukunft besser machen." Logo, Suchmaschine, Suche, Yahoo, Yahoo! Logo, Suchmaschine, Suche, Yahoo, Yahoo! Yahoo
Mehr zum Thema: Yahoo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden