Samsung will weniger Smartphones, mehr Wachstum

Smartphone, Samsung, Mini Beamer, samsung galaxy beam Bildquelle: Samsung
Der koreanische Elektronikriese Samsung will seine Abhängigkeit vom Verkauf von Smartphones ab dem nächsten Jahr zunehmend reduzieren und neue Märkte finden, um langfristig weiteres Wachstum zu garantieren.
Wie die Website ETNews meldet, will Samsung ab 2014 mit voller Kraft nach neuen Wachstumsfeldern suchen. Hintergrund sind die die reduzierten Erwartungen des Unternehmens an den Smartphone-Markt, wo die Margen durch sinkende Durchschnittspreise schrumpfen und somit auch die Gewinne zurückgehen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Samsung seine Erwartungen an die Smartphone-Verkaufszahlen für 2014 nach unten korrigiert hat. Wollte man bisher bis zu 360 Millionen Geräte absetzen, so geht Samsung aktuell von "nur noch" 330 Millionen verkauften Einheiten aus. Samsung will sich außerdem nicht auf den Preiskampf einlassen, sondern lieber weniger Geräte zu gleichbleibenden Preisen und somit möglichst stabilen Gewinnen verkaufen.

Vorläufig will sich Samsung bei Smartphones verstärkt auf den Vertrieb von Zubehör- und Peripherie-Produkten konzentrieren. Während die Smartphone-Nachfrage nachgelassen hat, sei das Interesse an Zubehörprodukten wie Akkus und Hüllen weiterhin im Wachstum begriffen. Peripherie-Produkte wie man sie mit der Samsung Galaxy Gear Smartwatch eingeführt hat, zeigen außerdem großes Wachstumspotenzial heißt es.

Zwar sei die Nachfrage bei der Galaxy Gear Smartwatch der ersten Generation noch hinter den Erwartungen, doch mit der zusammen mit dem Galaxy S5 Flaggschiff-Smartphone erwarteten zweiten Generation sollen deutliche Verbesserungen Einzug halten, die auch auf mehr Interesse stoßen dürften.

Um seine Abhängigkeit vom Smartphone-Vertrieb zu reduzieren, hat Samsung unter anderem den Markt für Netzwerkausrüstung im Visier. Der ständig wachsende Internet-Traffic und die Weiterentwicklung im mobilen Bereich sind nach Ansicht des Konzerns neue Wachstumsbereiche. Samsung will deshalb vermehrt Kommunikationssysteme vertreiben und sein Netzwerkgeschäft ausbauen.

Als weitere Märkte mit Aussicht auf mehr Gewinne hat man außerdem Rechenzentren, Cloud-Dienste und die entsprechenden Hardware-Produkte ausgemacht. So kann Samsung nicht nur Software-Lösungen, sondern auch gleich ganze Server liefern, die wiederum mit Komponenten aus eigener Produktion ausgerüstet werden. Darüber hinaus sollen High-Tech-Materialien immer wichtiger werden, schließlich ist Samsung seit kurzem größter Anteilseigner des US-Glashersteller Corning und über eine Tochter erwarb man das auf OLED-Technologien spezialisierte deutsche Unternehmen NovaLED. Smartphone, Samsung, Mini Beamer, samsung galaxy beam Smartphone, Samsung, Mini Beamer, samsung galaxy beam Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden