Xbox One: Ausverkauft-Meldung, aber keine Zahlen

Microsoft, Xbox One, Microsoft Xbox One, TV-Gerät
Diese Woche hat Sony die ersten offiziellen Verkaufszahlen seiner PlayStation 4 bekannt gegeben, 2,1 Millionen Geräte konnte man bis vergangenes Wochenende ausliefern. Microsoft zeigt sich dagegen zugeknöpfter.
Der japanische Hersteller Sony, dessen Next-Generation-Konsole seit vergangener Woche auch bei uns verfügbar ist, kann sich bisher über mehr als zwei Millionen verkaufter Geräte freuen. Microsoft hat zwar nach den ersten 24 Stunden eine Millionen ausgelieferter Xbox-One-Geräte vermeldet, seither schweigt man aber.

Gegenüber dem Blog AllThingsD hat Microsofts Marketing-Chef Yusuf Mehdi per E-Mail-Statement mitgeteilt, dass man bei Microsoft vom Start der Xbox One beeindruckt sei: "Nach elf Tagen Verfügbarkeit erleben wir Rekordzahlen und verkaufen jede Xbox One, die wir herstellen. Die Nachfrage übersteigt die Verfügbarkeit bei weitem", so Mehdi.


So mancher wird das Fehlen konkreter Zahlen als Sieg der PlayStation 4 interpretieren, allerdings ist die Situation etwas komplizierter. Das liegt alleine an den Unterschieden der Start-Märkte: Die PS4 ist mittlerweile in 32 Ländern erhältlich, die Xbox One hingegen nur in 13 Regionen. Zudem machen es die Termin-Unterschiede einem schwer, direkt zwischen Sony und Microsoft vergleichen zu können.

Bekanntlich ist die PS4 zuerst in Nordamerika gestartet, eine Woche später "weltweit" die Xbox One. Eine Woche danach war die Sony-Konsole dann in Europa und anderen Regionen verfügbar. Es ist zwar sehr gut möglich, dass die PlayStation 4 die Nase vorne hat, die aktuellen Zahlen zeigen aber derzeit vor allem eines, nämlich wer wie viele Einheiten produzieren konnte - denn beide Next-Gen-Konsolen sind derzeit ausverkauft.

Einige Zahlen hat Microsoft aber dennoch bekannt gegeben, allerdings fallen diese in die Kategorie "Fun Facts": So wurden seit dem Start der Xbox One in einem in Deutschland indizierten Spiel mehr als drei Milliarden Zombies getötet, 90+ Millionen Meilen in Forza 5 zurückgelegt und etwa 415 Millionen Achievement-Punkte freigeschaltet.

Siehe auch: Xbox One im Test - Ein holpriger Start in die Zukunft Microsoft, Xbox One, Microsoft Xbox One, TV-Gerät Microsoft, Xbox One, Microsoft Xbox One, TV-Gerät
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren96
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden