Rekord: Noch nie wurde so viel mit Bitcoins bezahlt

Logo, Bitcoin, Crypto-Währung Bildquelle: Bitcoin
Bitcoins erleben einen echten Höhenflug. In den letzten Wochen war der Wert der digitalen Währung rapide gestiegen. Jetzt gibt’s einen neuen Rekord: Am "Black Friday"-Wochenende gab es so viele Bitcoin-Transaktionen wie noch nie.
Virtuelle Währung mit Schwung
Bitcoins erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das sieht man nicht nur daran, dass der Wert der Crypto-Währung zuletzt mit über 1000 Dollar eine neue Bestmarke erreicht hatte. Im Oktober lag dieser Wert noch rund 800 Dollar tiefer. Die virtuellen Taler werden auch immer öfter zur Bezahlung eingesetzt. Nach aktuellen Berichten wurde jetzt am 28. November ein neuer Höchstwert bei der Bitcoin-Bewegung registriert. Infografik: Bitcoins: Währung in BewegungBitcoins: Coinometrics-Chart Laut Coinometrics, einem Unternehmen, das den Handel mit Crypto-Währungen beobachtet, wechselten an diesem Tag exakt 102.010 Bitcoins den Besitzer - das ist neuer Rekord. Auch bei BitPay, dem führenden Anbieter für Händler-Bitcoin-Transaktionen, war der sogenannte Black Friday der geschäftigste Tag der Firmengeschichte.

In 24 Stunden wurden über diesen Dienst rund 6.300 Bezahlungen mit Bitcoins getätigt. Zum Vergleich: Vor einem Jahr waren am selben Tag gerade einmal 99 Transaktionen mit der Währung abgewickelt worden.

Wie BitPay außerdem mitteilt, war für das Unternehmen auch der gesamte November ein Rekord-Monat. So wurden für Händler insgesamt 55.288 Zahlungen mit Bitcoins abgeschlossen. Das ist eine Steigerung von 165 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Für Mitgründer Tony Gallippi ist das aber erst der Anfang: "Immer mehr unserer Kunden sehen große Vorteile darin, Bitcoins zu akzeptieren". Bisher wickeln rund 12.000 Händler Bitcoin-Bezahlungen über den Anbieter ab.

Große Rekorde für kleine Fische
Der Erfolg der Bitcoins scheint ungebremst. Im Vergleich mit dem Umsatzvolumen anderer Zahlungsmittel fristet die Netz-Hype-Währung aber fast noch ein Schattendasein. Infografik: Bitcoin, im Vergleich ein kleiner FischBitcoin, im Vergleich ein kleiner Fisch Bis man sich mit den Spitzenreitern wie Visa und MasterCard messen kann, muss also noch Einiges passieren. Hält der aktuelle Trend an, könnte man sich aber schon bald mit Diensten wie PayPal auf Augenhöhe befinden. Logo, Bitcoin, Crypto-Währung Logo, Bitcoin, Crypto-Währung Bitcoin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden