Bill Gates zu Amazon-Drohnen: "Visionärer Traum"

Amazon, Drohne, Prime Air Bildquelle: Amazon
Gestern hat Amazon-Chef Jeff Bezos die Pläne seines Unternehmens zur Auslieferung von Waren per Oktakopter-Drohne enthüllt und dafür einige Kritik einstecken müssen. Nicht jedoch von Bill Gates, dieser befürwortet die Idee.
Völlig unrealistisch und ein Marketing-Gag: Das ist in etwa die Zusammenfassung der Reaktionen auf die jüngsten Pläne des Versandhausriesen Amazon. Jeff Bezos' "Traum vom Fliegen" wurde nur wenig freundlich im Netz aufgenommen, schnell waren etliche "Experten" zur Stelle, die das Konzept kategorisch ablehnten und sich auch darüber lustig machten.

Nicht so Microsoft-Mitgründer Bill Gates: Wie The Verge unter Berufung auf ein CNN-Interview mit der Microsoft-Legende berichtet, sagte Gates, dass er ein großer Befürworter derartiger Ideen sei: "Es ist großartig, dass Leute solche Träume haben."


Gates schätzt die visionäre Kraft von Jeff Bezos, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass er die Waren-Auslieferung per Drohne für tatsächlich umsetzbar hält: "Physikalische Produkte, die von einer Drohne zugestellt werden: Ich würde sagen, dass er (Bezos) diesbezüglich optimistisch oder vielleicht sogar überoptimistisch ist."

Laut dem Microsoft-Chairman habe die Idee auch für sein großes Anliegen, der Verbesserung der gesundheitlichen Lage in Entwicklungsländern, großes Potenzial: Denn laut Gates könnten solche Fluggeräte einmal auch Medizin transportieren.

"Wenn wir es schaffen, die Kosten (Anm.: auch im Sinne von Aufwand) für solche Lieferung zu senken, dann werden es nicht nur Bücher sein", sagte Gates. "Vielmehr geht es darum, medizinische Güter an schwer erreichbare Orte zu bekommen." Drohnen würden laut Gates künftig eine größere Bedeutung haben als viele heutzutage glauben, und das in einem "der Gesellschaft helfenden und positiven Sinn."

Trotz aller Kritik an den Plänen von Jeff Bezos, rät Gates dem Amazon-Chef, nicht aufzugeben: "Technik-Pioniere haben große Träume und auch ihm sollte es erlaubt sein, sie zu träumen." Es wäre großartig, wenn man Bezos Träumen näherkäme, da dies eben auf vieles anwendbar wäre, meint der Microsoft-Co-Gründer.

Siehe auch: Amazon will Waren künftig per Drohnen ausliefern Amazon, Drohne, Prime Air Amazon, Drohne, Prime Air Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden