PlayStation 4 im Test: Gaming als höchste Priorität

Fazit
Ja, auch hier wird sich der Tester Vorwürfe anhören müssen, dass er sich rauswindet und sich auf keine klare Aussage festlegt. Und auch der folgende Satz wird den Lesern des Xbox-One-Tests bekannt vorkommen: Es ist noch zu früh, ein auch nur ansatzweise finales Urteil fällen zu können.

Sony PlayStation 4Sony PlayStation 4Sony PlayStation 4Sony PlayStation 4

Auf dem Papier ist die PS4 die leistungsfähigere Konsole und wahrscheinlich wird das auch einmal eine Rolle spielen. Ob man das schon jetzt klar sehen kann? Wir meinen eher Nein. Die vieldiskutierten Unterscheide (Auflösung und Framerate) bei Call of Duty: Ghosts sind ein gutes Beispiel: Ja, in einem verlangsamten Split-Screen-Video kann man sie durchaus erkennen. Doch gilt das auch für das echte Spielerlebnis? Kann man tatsächlich Vor- oder Nachteile erkennen, wenn alles um einen explodiert und die Kugeln einem virtuell um die Ohren fliegen?


Sieht man von Spielen wie Resogun ab (PlayStation-Plus-Titel), dann haben Sony und Microsoft jeweils zwei exklusive Games zum Start (Dead Rising 3 für die Xbox One ist in Deutschland nicht regulär erhältlich) im Angebot. Das ist zu wenig. Nicht nur, dass die Spiele nur schwer miteinander vergleichbar sind, da auf der Xbox One ein Exklusiv-Shooter wie Halo fehlt, bei der PS4 hingegen ein eigenes Rennspiel wie Gran Turismo bzw. das verschobene DriveClub.

Beide Konsolen haben ihre Stärken und Schwächen. Die PS4 ist die leistungsstärkere Konsole, die Xbox One hat das spannendere Konzept in Bezug auf Medien. Es wird noch lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen bleiben, womöglich noch jahrelang, auch wenn das definitiv nicht das ist, was viele nun lesen wollen. Man kann eine Kaufentscheidung nach Hersteller-Sympathie treffen und wird (sobald die größten Bugs behoben sind) sowohl mit der PlayStation 4 als auch der Xbox One glücklich werden.

Oder man wartet noch ein wenig, bis genügend exklusive Spiele zur Verfügung stehen oder die fehlerhaften oder fehlenden Funktionen behoben bzw. nachgereicht werden.
Im WinFuture-Preisvergleich:


Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden