Erster 'echter' Octacore-Chip für Smartphones ist da

Prozessor, Mediatek, ARM CPU, MediaTek Logo Bildquelle: MediaTek
Der taiwanische Chipentwickler MediaTek hat den ersten "echten" Octacore-SoC für Smartphones und Tablets vorgestellt. Anders als bei Samsung setzt man hier auf acht gleiche Rechenkerne, die mit einer Taktrate von bis zu zwei Gigahertz arbeiten.
MediaTek präsentierte den neuen Chip, der den Namen MediaTek MT6592 trägt, heute im chinesischen Shenzhen. Das Unternehmen verspricht, dass der Prozessor für eine gesteigerte Spieleleistung, besseres Multitasking und ein flüssigeres Web-Browsing auf mobilen Geräten sorgen kann.

Die Einführung des neuen MT6592 soll ab sofort beginnen, so dass die ersten damit ausgestatteten Smartphones noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Vorerst wird es sich allerdings um Modelle mit Android "Jelly Bean" handeln, bevor dann Anfang 2014 die ersten Geräte auf Basis von Android "KitKat" folgen.

MediaTek zufolge wird der MT6592 mit 28 Nanometern Strukturbreite gefertigt und besitzt acht ARM Cortex-A7-Kerne, die unabhängig von einander mit bis zu zwei Gigahertz arbeiten können. Durch die Verwendung der Cortex-A7-Architektur und die individuelle Zu- und Abschaltung einzelner Kerne nach Bedarf soll der neue Chip gleichzeitig stromsparend und leistungsstark sein.

Der neue Octacore-Chip von MediaTek enthält neben den acht Rechenkernen auch noch eine vierkernige ARM Mali-Grafikeinheit, die in der Lage ist, UltraHD-Videos mit 4K-Auflösung wiederzugeben. Es werden Kamerauflösungen von bis zu 16 Megapixeln unterstützt sowie neue Videocodecs wie H.265 und VP9. Die maximale Display-Auflösung kann 1920x1080 Pixel betragen, also Full-HD-Niveau erreichen.

Zur weiteren Ausstattung des neuen System-on-Chip-Designs von MediaTek gehört außerdem Unterstützung für GSM und HSPA+, GPS, N-WLAN, Bluetooth 4.0 und den FM-Radioempfang. Die ersten neuen Smartphones mit dem Octacore-Chip aus Taiwan wurden bereits von chinesischen Herstellern in Aussicht gestellt. Noch gibt es keine Angaben darüber, ob einer der hierzulande bekannten Smartphone-Anbieter ein Gerät auf einer Basis einführen will.

Der Unterschied zu den Octacore-Prozessoren der Samsung Exynos 5 Octa-Serie besteht beim MediaTek MT6592 darin, dass der Chip mit acht Kernen der gleichen Architektur daherkommt, die individuell oder auch gleichzeitig genutzt werden können. Bei Samsung sind hingegen zwei Mal vier Kerne auf Basis der ARM Cortex-A7- und der Cortex-A15-Architektur im Einsatz, die nicht allesamt parallel betrieben werden, sondern nach dem "Entweder-Oder-Prinzip" zum Einsatz kommen - man schaltet also bedarfsorientierten zwischen den verschiedene Architekturen um. Prozessor, Mediatek, ARM CPU, MediaTek Logo Prozessor, Mediatek, ARM CPU, MediaTek Logo MediaTek
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Original Amazon-Preis
2.339
Im Preisvergleich ab
2.222
Blitzangebot-Preis
2.099
Ersparnis zu Amazon 10% oder 240

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden