Microsoft Xbox One: Die ersten Tests im Überblick

Microsoft, Konsole, Xbox One, Kinect, Xbox 720, Xbox 3
Am Freitag erscheint die Next-Generation-Konsole Xbox One, heute ist das Embargo dazu gefallen und die ersten Tests wurden veröffentlicht. Diese attestieren dem Gerät ambitionierte Pläne, allerdings hakt es bei der Umsetzung.
Seit heute Morgen dürfen Xbox-One-Tests veröffentlicht werden und zahlreiche Medien haben bereits ihre ersten Eindrücke festgehalten. Die meisten Tester kommen dabei zum gleichen Schluss: Die Xbox One hat viel Potenzial, ist aber noch nicht ganz "dort". Das liegt natürlich auch daran, dass die Software (auch in der Pre-Release- bzw. Test-Phase) nahezu täglich mit Updates versorgt wird. Das entsprechende Fazit, zu dem beispielsweise auch Engadget kommt und gut im Titel zusammenfasst: "Ein schnelles und leistungsfähiges Work in Progress."

Xbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & Controller

Viel Lob, und das zieht sich quer durch alle Tests, gibt es für den Controller: Bereits der Xbox-360-Vorgänger sei ein "Industrie-Standard", sein Nachfolger sei eine dezente, aber sinnvolle Verfeinerung, meint Engadget. Kinect wird grundsätzlich sehr gelobt, allerdings konnte das US-Blog (wie viele andere und auch wir) feststellen, dass noch nicht alles rund läuft, insbesondere bei der Spracherfassung, die etwa nicht immer sofort auf das "Xbox" plus Befehl reagiert.

Bei Kotaku stellt man sich die Frage, ob Sprachkontrolle tatsächlich die Zukunft ist, da es sich merkwürdig anfühle, mit der Xbox One zu sprechen, vor allem wenn sich Freunde im Raum befinden. Die Gaming-Seite widmet sich auch ausführlich der TV-Funktionalität des Geräts, die Verschmelzung von Gaming, Fernsehen und Online-Inhalten stellt schließlich ein Kernziel von Microsoft dar.


Und Kotaku meint, dass die Verbindung eines externen Receivers mit der Konsole grundsätzlich funktioniere, aber nur dann wenn man das System so einrichtet, wie von Microsoft vorgesehen. Bei Abweichungen des Hardware-Setups kommt die Xbox hingegen ins Schleudern. Das TV-Konzept ist "cool", so Kotaku, Microsoft müsse dieses noch verfeinern.

Ars Technica hat sich unter anderem den Stromverbrauch angesehen und meint, dass die Xbox One "Relativ effizient" ist: Und zwar zieht sie im System-Menü 69 Watt und etwa 120 Watt bei leistungshungrigen Spielen. Im Standby-Modus (das Gerät kann aber auch komplett deaktiviert werden) fallen zwischen 17 und 18 Watt an.

Zur Hardware-Leistung und der Spiele-Performance kommt Ars zu einem ganz ähnlichen Schluss wie bei der PS4: Es ist zwar die nächste Konsolengeneration, wie ein Quantensprung fühlt sie sich jedoch nicht an. Ein Spiel wie Forza Motorsport 5 hat vor allem schöne Lichteffekte bei stabilen 60fps. Gleichzeitig wirke beispielsweise Dead Rising 3 eher wie ein spätes Xbox-360-Spiel. Trotz eines achtjährigen Abstands zwischen Xbox 360 und Xbox One bleibt der ganz große Unterschied aus. In Sachen Games attestiert Ars Technica derzeit ein Patt zwischen Sony und Microsoft.

Hier noch einige Links zu weitere Reviews (ohne Details): Polygon, Wired, ComputerandVideoGames, TechCrunch und IGN.

Anmerkung: Da wir unser Xbox One-Testgerät erst gestern erhalten haben, werden wir unseren Test in den folgenden Tagen nachreichen. Bis es soweit ist, werde ich (Witek) hier in den Kommentaren versuchen, einige Leser-Fragen direkt zu beantworten (oder diese auf dem Testgerät zu checken, um die Antwort nachzureichen).

Ich bitte um Verständnis, falls nicht auf alle Fragen eingegangen werden kann, die meisten davon sollte dann später der Test beantworten. Konkrete Wünsche bitte am besten mit [Frage] oder ähnlichem markieren.
Microsoft, Konsole, Xbox One, Kinect, Xbox 720, Xbox 3 Microsoft, Konsole, Xbox One, Kinect, Xbox 720, Xbox 3
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren181
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden