John McAfee will zum Belize-Mordfall aussagen

John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Bildquelle: Whoismcafee
Der Gründer des Antiviren-Unternehmens McAfee hat sich bereit erklärt, zum Mordfall, bei dem er vor einem Jahr als Hauptverdächtiger galt und der zu einer spektakulären Flucht geführt hat, auszusagen. McAfee stellt aber Bedingungen.
McAfee wurde Anfang Dezember 2012 in Guatemala festgenommen und wenig später in die USA abgeschoben. Dem war eine mehrere Wochen dauernde Flucht zuvor gegangen, McAfee war des Mordes an seinem Nachbarn in Belize verdächtigt worden.

Gegen den 68-Jährigen wurde zwar nie offiziell Anklage erhoben, er galt aber als so genannte "Person of Interest", die von den Behörden befragt werden sollte. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte John McAfee nun, dass er sich gegen eine Vorladung zu einer eidesstattlichen Aussage nicht zur Wehr setzen werde.

McAfee stellt aber Bedingungen für eine derartige außergerichtliche Aussage unter Eid: Er sei "natürlich" dazu bereit, allerdings nur, wenn diese beispielsweise in den USA stattfindet: "Ich habe der Polizei in Belize mitgeteilt, dass ich mich in jedem neutralen Land der Erde dazu einfinden werde. Das einzige, das ich nicht tun werde, ist es, nach Belize zu gehen."

Hintergrund ist eine (zivilrechtliche) Klage der Familie des Ermordeten, Gregory Faull: Die 26-jährige Tochter des Verstorbenen verlangt von McAfee einen Schadenersatz in Höhe von 75.000 Dollar. Sie gibt dem Software-Pionier die Schuld an dem Mord, die Klage erwähnt auch zwei Ex-Freundinnen McAfees, Samantha Vanegas und Amy Herbert, als mögliche Beteiligte.

McAfee will sich gegen diese Klage zur Wehr setzen, sollte es tatsächlich dazu kommen, und mit einer Gegenklage antworten, in der er auf Rufmord und persönlichen Schaden klagen wird. Laut McAfee gebe es ohnehin keine Beweise gegen ihn, das hätten ihm, eigenen Aussagen nach, auch die Behörden in Belize mitgeteilt. John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Whoismcafee
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden