Blizzard: WoW-Addon Warlords of Draenor offiziell

Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Warlords of Draenor Bildquelle: Blizzard
Eine frische Welt, neues Höchstlevel, Spieler-Festungen und überarbeitete Charakter-Modelle: Blizzard hat auf seiner hauseigenen Messe Blizzcon die fünfte Erweiterung seines MMORPG World of Warcraft angekündigt.
Zurück in die Vergangenheit
Aktuell schlagen sich digitale Helden im Online-Rollenspiel World of Warcraft durch die Welt von Pandaria. Jetzt hat Entwickler Blizzard bekannt gegeben, wo es für die Rollen-Spieler als Nächstes hingeht - zu den "Warlords of Draenor". Blizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorWarlords of Draenor - das fünfte Wow-Addon Der Name ist dabei natürlich auch Hinweis auf den neuen Schauplatz, in dem das mittlerweile bereits fünften Addons von Wow spielt. Spieler werden in der neuen Erweiterung in Draenor nach Erfahrungspunkten jagen.


Die alte Heimat der spielbaren Rassen Orc und Draenei war schon in der ersten Wow-Erweiterung "The Burning Crusade" im Mittelpunkt der Geschichte gestanden. Damals aber unter dem Namen Scherbenwelt.

Jetzt geht es für die Helden zurück in die Vergangenheit. Blizzard nutzt diese Gelegenheit, den Spielern alte und bekannte Prominenz aus der World-of-Warcraft-Geschichte an die Seite und auch entgegenzustellen. Kenner werden sich über eine Begegnung mit Grommash Höllschrei, Schwarzfaust oder Ner'zhul auf jeden Fall freuen.

Blizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of Draenor

Neue Maximalstufe und Instant-Level-Up
Blizzard hebt auch mit dem neuen Addon "Warlords of Draenor" das Maximallevel an. Charakter können jetzt bis auf Stufe 100 aufsteigen. Zum Start der Erweiterung kann außerdem ein ausgewählter Charakter sofort auf Level 90 hochgestuft werden. Damit will Blizzard den Wiedereinstieg für ehemalige Spieler erleichtern, die so nicht erst die "alten" Inhalte spielen müssen.

Spieler Festungen und NPC-Sklaven
Ein wirklich neues Feature präsentiert Blizzard unter dem Namen Garnison. Spieler sollen ihre eigenen Festungen aufbauen, verwalten und erweitern können. Außerdem können verbündete Nicht-Spieler-Charakter angeheuert werden, um Ressourcen zu Sammeln oder Missionen zu erledigen.

Neue Animationen und Modelle
Natürlich haben sich viele Spieler über die Jahre an das Aussehen ihrer Wow-Charakter gewöhnt. Blizzard traut sich mit "Warlords of Draenor" die Optik und Animation vieler Charakter komplett zu erneuern und an die Qualität aktueller Modellen anzupassen. Laut Blizzard will man dabei aber ganz behutsam vorgehen und den alten, bekannten Look erhalten.

Blizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of Draenor

Auf in die Schlacht
Wie bei einem Addon üblich, versorgt Blizzard die Spielergemeinde natürlich auch mit neuen Dungeons, Schlachtzügen, Szenarien, Quests und Schlachtfeldern. Genaue Informationen gab es hier aber noch nicht. Einen kleinen Einblick in die Welt von "Warlords of Draenor" gewährt Blizzard seit gestern auf der offiziellen Internetseite des neuen World-of-Warcraft-Addons. Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Warlords of Draenor Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Warlords of Draenor Blizzard
Mehr zum Thema: World of Warcraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

60 Tage Game Time Card im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden