Deutsche Telekom sieht Neid bei der Konkurrenz

Deutsche Telekom, Telekom, René Obermann Bildquelle: nrkbeta / Flickr
Die Deutsche Telekom konnte für ihr drittes Quartal ein weitergehendes Wachstum vermelden. Vor allem die Trendwende im Geschäft der US-Tochter sorgte dabei nach Angaben des Unternehmens für positive Impulse.
Im vergangenen Jahresviertel wurden insgesamt 15,5 Milliarden Euro Umsatz verbucht. Das sind 6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Betrachtet man das organische Wachstum ohne Einbeziehung von Faktoren wie der Übernahme des US-Mobilfunkunternehmens MetroPCS und der Veränderung der Wechselkurse sei immer noch ein Zuwachs um 2,4 Prozent herausgekommen, hieß es.

Der EBITDA-Gewinn lag mit 4,7 Milliarden Euro allerdings 2,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Telekom begründete dies unter anderem mit höheren Investitionen in die Gewinnung von Neukunden. Doch auch hier, so hieß es, sei eine positive Entwicklung festzustellen: Im ersten Halbjahr hatte das Minus im Jahresvergleich noch 5,2 Prozent betragen.

Entsprechend selbstbewusst zeigt sich der Vorstand: "In den USA ist eine beeindruckende Trendwende gelungen, und auf unserem Heimatmarkt zeigen wir eine anhaltende Stabilität, um die uns viele in unserer Branche beneiden", kommentierte der scheidende Konzernchef René Obermann die Bilanzen.

Hierzulande verbuchte die Telekom noch einen leichten Umsatzrückgang um 1,2 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro. Dabei schlagen sinkende Zahlen bei den Festnetzanschlüssen und auch die Abwanderung einiger Breitband-Kunden zu Buche. Die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden wuchs hingegen zwischen Juli und September um 470.000.

Im Mobilfunkgeschäft sind es vor allem die mobilen Datendienste, die die Entwicklung vorantreiben. Der Umsatz in diesem Bereich legte den Angaben zufolge um 30,7 Prozent zu. Mehr als ein Drittel der 1,2 Millionen im dritten Quartal verkauften Smartphones seien außerdem LTE-fähige Geräte gewesen. Deutsche Telekom, Telekom, René Obermann Deutsche Telekom, Telekom, René Obermann nrkbeta / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden