Square Enix will Game-Streaming revolutionieren

Gaming, Streaming, Square Enix, Project Flare Bildquelle: Square Enix
Die bekannte japanische Rollenspiel-Schmiede Square Enix hat eine Cloud-Gaming-Plattform namens "Project FLARE" angekündigt. Und man hat einiges damit vor: Die Plattform will "Hollywood-reife" Animationen und ein Lag-freies Online-Gaming ermöglichen.
Cloud-Gaming-Dienste wie Gaikai oder OnLive sind schon seit einigen Jahren verfügbar, durchgesetzt hat sich aber bisher keine der Plattformen. Square Enix, das vor allem für seine Rollenspiel-Reihe Final Fantasy bekannt ist, will nun ebenfalls einen derartigen Cloud-Streaming-Dienst entwickeln bzw. gab einem Bericht von Engadget zu Folge den Start seines "FLARE-Projekts" bekannt.

Square Enix will damit nichts weniger als den einen "technologischen Durchbruch im Cloud-Gaming" ermöglichen. Laut Herstellerangaben will man dafür die Leistung von "virtuellen Supercomputern" anzapfen und auf diese Weise Animationen auf "Hollywood-Stufe" und insgesamt besonders hohe Performance ermöglichen.


Jacob Navok, Director of Business Development bei Square Enix, hat die technischen Hintergründe gegenüber Engadget näher erläutert. Dabei hat er verraten, dass FLARE auf einer Technologie basiert, die es dem Entwickler des Systems ermöglicht, CPUs und GPUs auf separaten Servern laufen zu lassen. Laut Navok könne man auf dieses Weise "das grafische Potenzial und die Effizienz" bei allen Games steigern.

Gezeigt wurde das Potenzial von FLARE mit Hilfe mehrerer Videos: Bei der Final-Fantasy-XI-Demo etwa wurden zusätzliche Video-Streams (rechter Bildrand) in die Hauptansicht eingebettet, sie zeigen einen Kampf aus der eigenen Perspektive sowie jener der Gruppen-Mitglieder. Der Clip mit Szenen aus Deus Ex: Human Revolution zeigt hingegen das Potenzial hinsichtlich der Physik-Engine. Einbußen der Frame-Rate sind in beiden Fällen nicht zu erkennen.


Wie man FLARE kommerziell umsetzen will, ist derzeit noch nicht klar. Square Enix lotet derzeit die Möglichkeiten aus und hört sich in der Branche um, als erster (früher) Partner konnte aber bereits Ubisoft gewonnen werden. Ansonsten habe man bisher keine genauen Pläne, da es dafür nach Angaben von Navok noch zu früh sei. Gaming, Streaming, Square Enix, Project Flare Gaming, Streaming, Square Enix, Project Flare Square Enix
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden