Facebook will Mausbewegungen und mehr tracken

Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook
Beim Social Network Facebook ist man an weitaus tiefer gehenderen Informationen über das Nutzungsverhalten der Anwender interessiert. Hier sollen neue Messmethoden zum Einsatz kommen.
Laut einem Bericht des Wall Street Journal soll beispielsweise die Bewegung des Mauszeigers ausgewertet werden - etwa, wenn dieser sich längere Zeit über bestimmten Inhalten befindet. Aber auch bei den kleinen Smartphone-Displays soll die Analyse verbessert werden. Hier ist für Facebook beispielsweise von Interesse, welche Inhalte der Timeline sich jeweils im sichtbaren Bereich befinden.

Nach Aussagen von Ken Rudin, der die Analyse der Nutzerdaten leitet, verspricht man sich davon wichtige Informationen zur Verbesserung der eigenen Dienste. Dies reicht von der Entwicklung neuer Features, die Verbesserung der Timeline-Algorithmen bis hin zu präziseren Werbeschaltungen.

Bisher wertet Facebook im Wesentlichen zwei große Bereiche von Daten aus: Demographische Angaben wie Altersgruppe, Wohnort und ähnliches sorgen für eine Grundeinordnung. Für eine Verfeinerung sorgt dann die Analyse des Nutzungsverhaltens hinsichtlich der Interaktion mit Kontakten oder Like-Klicks. Der letztere Bereich soll durch die neuen Methoden eine deutlich umfassendere Datenbasis erhalten.

Demnächst sollen die ersten Testläufe hierfür beginnen. Allerdings ist man sich laut Rudin noch nicht endgültig sicher, ob die neuen Maßnahmen wirklich durchschlagende Erkenntnisse bringen werden. Sie sind daher erst einmal noch in einem breiter aufgestellten Programm für Technologie-Tests angesiedelt.

Der Facebook-Manager geht davon aus, dass man in einigen Monaten konkretere Erkenntnisse über den Sinn der Erfassung dieser Daten haben wird - die ja nicht gerade wenig Ressourcen benötigen. Erst dann solle darüber entschieden werden, ob eine Ausdehnung auf größere Nutzergruppen erfolgt. "Statt mit einem großen Datenbestand kann man am Ende auch eine riesige Halde mit Informationsmüll bekommen", sagte er. Facebook, Windows 8.1, facebook app, Facebook für Windows 8.1 Facebook, Windows 8.1, facebook app, Facebook für Windows 8.1 LiveSide.net
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden