Jetzt fix: Panasonic verabschiedet sich von Plasmas

Logo, Panasonic, Lautsprecher Bildquelle: Panasonic
Der japanische Elektronikhersteller Panasonic hat nun bestätigt, dass man künftig keine Plasma-Fernsehgeräte produzieren wird. Bisher hat der Konzern derartige Pläne dementiert, nun hat man die Entscheidung aber offiziell bekannt gegeben.
Gerüchte über das Aus für die Plasma-Produktion gab es bereits Anfang des Jahres, Panasonic hat derartige Absichten aber bisher stets geleugnet. Nun bestätigte man aber frühere Berichte dazu, wie das Unternehmen auf seiner Webseite (PDF) schreibt (via The Verge).

Demnach wird man die Produktion mit Dezember dieses Jahres einstellen und bis März 2014 die verbleibenden Plasma-TV-Geräte abverkaufen. In zwei von drei Fabriken, die diese Panel-Art produzieren, wurde die Arbeit an Plasmas bereits beendet, die Dritte soll noch einen Monat lang Geräte fertigen.

In einer Pressemitteilung schreibt das Unternehmen aus Osaka, dass die seit 2000 bestehende zweigleisige Strategie - Plasmas für Fernseher mit großen Diagonalen und LCDs für kleinere und mittelgroße TVs - sich nicht bewährt habe. Grund dafür ist unter anderem die schnelle Entwicklung bei LCD-Geräten, da auch diese immer größere Diagonalen erlauben. Zusammen mit dem harten Preiskampf, der sich auch noch durch die Bankenkrise von 2008 verschärft habe, musste man nun die Notbremse ziehen, so Panasonic.

Das Unternehmen gab außerdem an, dass man lange an PDPs (Plasma Display Panels) festgehalten habe, da diese Technik in Sachen Bildqualität unübertroffen sei. Aus wirtschaftlichen Gründen könne man sich das aber nicht länger erlauben, es wäre "schwer" geworden, die Produktion noch länger aufrechtzuerhalten.

Panasonic kämpft bereits länger mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten, diese liegen daran, dass der Markt für Flachbildfernseher längst übersättigt ist, was vor allem die auf diesem Sektor traditionell starken japanischen Hersteller in den letzten Jahren besonders hart zu spüren bekamen.

Siehe auch: Panasonic - Plasma-Herstellung endet im März 2014 Logo, Panasonic, Lautsprecher Logo, Panasonic, Lautsprecher Panasonic
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden