Blackberrys gekaufter Erfolg: Fake BBM-Kommentare

Messenger, Blackberry, BBM, blackberry messenger Bildquelle: blackberry
Blackberry hat sich mit Erfolg zurückgemeldet: Der BBM Blackberry Messenger für iOS und Android soll kurz nach seinem Erscheinen über 10 Millionen Mal heruntergeladen worden sein. Doch jetzt mehren sich die Hinweise, das man dabei nachgeholfen hat.
Zumindest geht es aktuell nicht ganz mit rechten Dingen zu. Der kanadische Smartphone-Hersteller steht im Verdacht, sich gute 5-Sterne-Bewertungen in den App Stores gekauft zu haben. Damit stehen nicht nur die guten Meinungen zum BBM auf dem Prüfstand. Jetzt zweifelt man verständlicherweise auch die Anzahl der Downloads an, beziehungsweise, wie diese zustande gekommen sind.

Blackberry scheint mit seinem Messenger kein Glück zu haben, die negative Presse reißt nicht ab. Zuerst gab es immer wieder Verzögerungen und jetzt Betrugsvorwürfe.

Grund der Anschuldigung sind massenhaft Kommentare zum Messenger, die alle haargenau denselben Wortlaut haben und die App mit der Bestnote bewerten: Blackberry-Messenger für iOS und AndroidAuffällige Kommentare im Store. "Thank you so much blackberry team. I was waiting this app. Its really great user friendly and smooth."

Das es eine ganze Industrie gibt, die sich dadurch verdingt, Apps durch Massendownloads in die Charts zu bringen, ist ein alter Hut. Auch gekaufte Kommentare in den Stores oder in Blogs kennt man zu genüge. Doch leider fehlt es an einer guten Strategie für die großen Anbieter Google, Windows und Apple, ihre Stores und Bewertungssysteme gegen solchen Missbrauch zu schützen.

Was genau da im Falle BBM passiert ist, wird man wohl nicht so einfach aufklären können. Laut Android-Police hat sich zumindest ein Unternehmens-Sprecher zu dem Vorwurf geäußert. Blackberry soll selbst von den Kommentaren überrascht gewesen sein.

"Wir wurden vor kurzem auf eine Reihe von potenziell gefälschten Fünf-Sterne-Bewertungen für BBM für Android auf Google Play aufmerksam gemacht. Wir können solche Unterfangen weder gutheißen noch dulden und setzten auf die Zusammenarbeit mit Google, um dieses Problem zu beheben," hieß es. Wie sich das ganze jetzt weiterentwickelt bleibt abzuwarten. Messenger, Blackberry, BBM, blackberry messenger Messenger, Blackberry, BBM, blackberry messenger blackberry
Mehr zum Thema: BlackBerry
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:05 Uhr A1 Tragbarer Bluetooth 4.2 Lautsprecher mit Kraftvollem Bass / LED Flamme Stimmungslicht Tischlampe (2000mAh Akku, 10 Meter Reichweite, 5W Treiber)A1 Tragbarer Bluetooth 4.2 Lautsprecher mit Kraftvollem Bass / LED Flamme Stimmungslicht Tischlampe (2000mAh Akku, 10 Meter Reichweite, 5W Treiber)
Original Amazon-Preis
35,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,40
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden