CyArk: Kulturdenkmäler werden digital konserviert

Zeus, Griechenland, Statue Bildquelle: miriam.mollerus / Flickr
Die Kulturdenkmäler der Menschheit sollen jetzt nach und nach in digitaler Form für die Zukunft gesichert werden. Damit will man letztlich unaufhaltbaren Entwicklungen entgegenwirken.
Das Projekt CyArk ist angetreten, um eine Art Backup all jener Dinge herzustellen, die eines Tages Kriegen, den Einflüssen des Klimawandels oder auch nur des ganz normalen Verfalls zum Opfer fallen könnten. Hier geht es um Ruinen aus der Antike, uralte Statuen und vieles mehr, was heute noch aus den Vorzeiten erhalten ist.

"Es gibt nie genug Zeit oder Geld, um alles zu erhalten", erklärte Barbara Kacyra, Mitbegründerin von CyArk den Hintergrund bei der heutigen öffentlichen Vorstellung des Projektes, laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AP. In der letzten Zeit konnten bereits digitale Kopien von rund hundert Objekten angefertigt werden und schon sind die nächsten 400 Arbeiten in Planung.

Dabei kommen Technologien zum Einsatz, die so teilweise erst seit kurzer Zeit verfügbar sind: 3D-Laserscanner, sehr genaue Radar-Verfahren und einiges mehr sorgen dafür, dass die Objekte mit jeder Kante und Kerbe mit einer Genauigkeit im Millimeter-Bereich zu einer räumlichen Digitaldarstellung gemacht werden. Zu den bisher erfassten Kulturdenkmälern gehören unter anderem der Mount Rushmore, der berühmte Felsen in den USA, in den die Porträts der US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln geschlagen wurden, sowie der Schiefe Turm von Pisa.

Wie Kacyra ausführte, entstand die Idee zu dem Projekt unter dem Eindruck der Vernichtung zahlreicher historisch bedeutsamer Buddha-Statuen durch die Taliban in Afghanistan im Jahr 2001. Angesichts dessen, dass auch Umwelteinflüsse nach und nach an entsprechenden Objekten nagen, werden auch diese eines Tages verloren gehen. Über das digitale Archivmaterial werden diese aber nicht nur auch zukünftigen Generationen zugänglich sein. Die aktuell erstellten Rohdaten erfassen die Oberflächen genauer als jede normale Kamera, so dass Analysen von entstehenden Verwitterungs-Spuren auch wichtige Beiträge zum Erhalt liefern können.

Kopien der erfassten Daten werden unter anderem von der Archivierungs-Firma Iron Mountain eingelagert, die Magnetspeicher tief in einem Felsmassiv verwahrt. In einem Fall halfen die erfassten Daten auch schon konkret weiter: Nachdem eine historische Grabstätte in Uganda von einem Feuer beschädigt wurde, konnten die Restauratoren hier auf wichtige Informationen zurückgreifen. Zeus, Griechenland, Statue Zeus, Griechenland, Statue miriam.mollerus / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden