Video-Interview mit Surface-Designer Ralf Groene

Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface 2, Surface Pro 2, Ralf Groene, Surface RT 2
Anlässlich des Surface 2 Launch haben wir ein Interview mit Ralf Groene geführt, der Director of Industrial Design bei Microsoft ist. Groene erzählt über die frühen Anfänge, erste Prototypen und hatte zum Design nette Anekdoten parat.
Groene arbeitet in den USA, kommt ursprünglich aber aus Deutschland. Er spricht über das Design, die frühen Anfänge und Produktionsschritte bis hin zum fertigen Surface. Microsoft Surface EntwicklungVideo-Interview mit Surface-Designer Ralf Groene Die Arbeiten an dem ersten Surface-Tablet begannen rund um den Launch des ersten iPads, also im Januar 2010. Ein kleines Team, zu dem Groene gehörte, sperrte sich in einem Raum ein und entwarf erste Prototypen, die anfangs nur mit Lasercuttern und 3D-Druckern gefertigt wurden. Interessant ist, dass schon der erste Prototyp ein Tastatur Cover besaß. Diese Idee war also von Anfang an vorhanden, bis zum Touch Cover war es aber noch ein weiter Weg, so Groene gegenüber WinFuture. Auch das Grunddesign der ersten Prototypen sah dem jetzigen Surface schon recht ähnlich.

Sobald das Design fertig war, mussten Groene und das Surface-Team sich um geeignete Materialien und die Produktion kümmern. Anstatt beim Gehäuse auf Aluminium oder Kunststoff zu setzen, entschied man sich für Magnesium. Das sogenannte VaporMg, wie Microsoft die Magnesiumlegierung nennt, ist leichter als Aluminium und bei einer dünneren Wandstärke stabiler. Doch ganz so einfach war die Produktion nicht. Microsoft musste erst die Spritzguss Technik verfeinern, um ein 10,6 Zoll großes Gehäuse zu fertigen.

Microsoft Surface EntwicklungMicrosoft Surface EntwicklungMicrosoft Surface EntwicklungMicrosoft Surface Entwicklung

Probleme bereitete Anfangs auch das einzigartige Touch Cover. Zusammen mit einem kleinen amerikanischen Unternehmen, das ursprünglich Sporttextilien produzierte, entwickelte man den Stoff für die dünne Tastatur. Microsoft ist sehr stolz darauf, dass man das Surface am Touch Cover hochziehen kann, ohne Angst um das Tablet haben zu müssen. Doch egal wie stark die Magneten anfangs waren, das Tablet fiel immer herunter. Letztendlich führten kleine Kunststoffnoppen an der Tastatur, die sich im Tablet versenken, dazu, dass das Surface sicher am Touch Cover hängt.

Im Interview mit Ralf Groene fragten wir selbstverständlich auch nach einem kleineren Surface, das Surface Mini. Ebenso selbstverständlich gab er darauf jedoch keine Antwort.

Das volle Interview mit vielen weiteren Details haben wir als Video in diesem Artikel eingebunden. Alternativ kann es auch auf einer eigenen Seite abgerufen werden.

Die Surface-2-Geräte (Surface Pro 2 und Surface 2) sind ab morgen, dem 22. Oktober 2013, über den Microsoft-Store erhältlich.

Wer mehr zum Thema Surface erfahren möchte, sollte einen Blick auf unsere umfangreiche Microsoft Surface Themen-Seite werfen.

Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface 2, Surface Pro 2, Ralf Groene, Surface RT 2 Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface 2, Surface Pro 2, Ralf Groene, Surface RT 2
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden