Google: Nutzernamen & Fotos bald als Werbemittel

Google, Soziale Empfehlungen, Social Endorsement Bildquelle: Google
Der Internetkonzern Google will die Bilder und Namen der Nutzer seiner Dienste in Kürze zur Vermarktung der Produkte seiner Werbekunden nutzen. Heute wurden die Nutzungsbedingungen von Google entsprechend geändert, es gibt jedoch Möglichkeiten die Verwendung einzuschränken.
Im Grunde nimmt sich Google im Rahmen seiner neuen Nutzungsbedingungen das Recht heraus, die Namen, Fotos und Kommentare von Nutzern seiner Dienste in Anzeigen zu verwenden, die theoretisch überall im Netz auftauchen könnten. Hat man also ein Google-Profil und nutzt Dienste wie Google+, YouTube oder ähnliches, kann es künftig passieren, dass Google Kommentare, Namen und Fotos in sogenannten "Shared Endorsements" einsetzt.

Google Social EndorsementsGoogle Social EndorsementsGoogle Social Endorsements

Dabei handelt es sich um "Soziale Empfehlungen", die Google im Zusammenhang mit Produkten und Diensten auf seinen eigenen Seiten und Millionen Websites anzeigen lassen will. Folgt man zum Beispiel einem bestimmten Computerhersteller auf Google+ oder vergibt eine Wertung von vier Sternen für ein bestimmtes Musikalbum bei Google Play wird dies unter Verwendung des eigenen Fotos möglicherweise als Werbemittel verwendet.

Die Nutzer von Googles Diensten können die Verwendung der Daten auf Wunsch deaktivieren, wofür sie ihre Google-Einstellungen entsprechend modifizieren müssen. Im Normalfall ist diese Option offenbar von vornherein deaktiviert. Außerdem werden die Daten von Nutzern, die unter 18 Jahre alt sind, grundsätzlich nicht verwendet.

Im Grunde geht es bei den "Sozialen Empfehlungen" für Google darum, die von Nutzern seiner Dienste abgegebenen Informationen zugunsten der Werbetreibenden zu nutzen und so zusätzliche Einnahmen zu erzielen. Wer ein Produkt von einem Bekannten empfohlen bekommt, würde möglicherweise eher einen Kauf tätigen, so das Konzept.

Facebook nutzt die "Likes" und Fotos seiner Nutzer bereits für ähnliche Zwecke, wobei dies sich aber auf das Portal selbst beschränkt und nicht wie im Fall von Google über das gesamte Internet erstreckt. Google will die "Sozialen Empfehlungen" innerhalb der nächsten Wochen erstmals aktiv umsetzen. Google, Soziale Empfehlungen, Social Endorsement Google, Soziale Empfehlungen, Social Endorsement Google
Mehr zum Thema: Soziale Netzwerke
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 UhrAcer G276HLIbid 69 cm (27 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 1ms Reaktionszeit, EEK B)
Acer G276HLIbid 69 cm (27 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 1ms Reaktionszeit, EEK B)
Original Amazon-Preis
225,99
Im Preisvergleich ab
199,90
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 36,99

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden