Surface-Chef bestätigt Pläne für neue Formfaktoren

Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Bildquelle: Microsoft
Panos Panay, Chef der für die Surface-Tablets verantwortlichen Sparte bei Microsoft, hat bestätigt, dass das Redmonder Unternehmen Geräte mit "unterschiedlichen Seitenverhältnissen und (Bildschirm-)Größen" vorbereite.
Die aktuellen bzw. kommenden Surface-Tablets haben allesamt Bildschirme mit 16:9-Diagonalen und 10,6 Zoll. Laut dem Surface-Chef Panos Panay werden aber noch weitere Formfaktoren dazukommen, das betrifft nicht nur kleinere Geräte, sondern auch das Seitenverhältnis.

Panay machte diese Aussagen auf einem Event im Microsoft Store in Seattle, dort rührte man die Werbetrommel für die vor kurzem vorgestellten Surface- und Surface-Pro-Nachfolger. Gegen Ende der Veranstaltung wurde der Surface-Chef gefragt, ob er die Gerüchte rund um ein "Surface Mini" bestätigen könne.


Laut GeekWire nahm sich der Microsoft-Manager einiges an Zeit, um sich die Antwort gut zu überlegen und sagte: "Wir haben zahlreiche großartige Dinge, über die wir nachdenken und an denen wir arbeiten. Es gibt verschiedene Seitenverhältnisse und Größen sowie andere fantastische Sachen, die bei Surface noch kommen werden."

Das kann man womöglich zwar nicht als ganz konkrete Bestätigung sehen, es ist aber durchaus ein klarer Hinweis, dass an den schon lange bestehenden Gerüchten zu einem Microsoft-Tablet mit sieben bis acht Zoll etwas dran ist.

Die Unterstützung von kleinen Tablet-Diagonalen war immerhin eines der wichtigsten Ziele bei der Entwicklung des Updates auf Windows 8.1, noch überlassen die Redmonder hier aber den Markt den Hardware-Partnern. Branchenbeobachter gehen aber davon aus, dass auch Microsoft früher oder später ein Windows-Pendent zu (beliebten) Geräten wie dem Google Nexus 7 oder dem Apple iPad Mini anbieten wird.


Der wohl interessantere Teil der Aussage Panays ist aber die "Aspect Ratio"-Erwähnung. Microsoft setzt bisher ausschließlich auf ein 16:9-Verhältnis, das aber vor allem für die "Landscape"-Nutzung gedacht ist. Im "Porträt"-Modus ist das Tablet hingegen eher unpraktisch, weshalb Microsoft wohl in Richtung 4:3 denkt - allerdings ist hier eher ein Zwischenformat wahrscheinlich.

Siehe auch: Windows 8.1 Update-Planung verzögert Surface Mini Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Tipp einsenden