Toshiba wirft halbe Belegschaft im TV-Bereich raus

Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung
Der japanische Elektronikkonzern Toshiba wirft die Hälfte der Belegschaft in seiner Fernseh-Sparte raus. Zwei der drei Fabriken außerhalb Japans sollen sogar komplett stillgelegt werden.
Wie das Unternehmen mitteilte, solle außerdem der Anteil der Produktion, die an Auftragshersteller ausgelagert wird, deutlich gesteigert werden. Aktuell sind dies rund 40 Prozent, zukünftig sollen es 70 Prozent sein. Nachdem im Juli erst einmal Pläne auf dem Tisch lagen, 400 Beschäftigte aus dem Bereich in andere Konzernteile wechseln zu lassen, sollen nun 3.000 Mitarbeiter komplett gehen.

Welche Werke Toshiba schließen will, ist aktuell noch nicht bekannt gegeben worden. Außerhalb des Heimatlandes ist das Unternehmen noch in China, Indonesien und Polen mit eigenen Produktionsstätten vertreten.

Das Unternehmen reagierte damit auf auf die anhaltend schlechte Lage in dem Geschäftsbereich. Die Sparte schreibt seit mittlerweile zwei Jahren rote Zahlen und es gibt kaum Anzeichen, dass sich dies ändert, wenn man die bisherige Strategie unverändert beibehält. Toshiba verzeichnete in den letzten Jahren rückläufige Verkaufszahlen, wozu mehrere Faktoren beitrugen.

So war einerseits die Nachfrage in dem Segment generell nicht besonders gut. Vor allem in Europa schlug sich die sinkende Kaufkraft vieler Verbraucher spürbar durch - wenn man von einem kurzen Boom aufgrund der Umstellung von analogem auf digitales Broadcasting absieht. Hinzu kommt, dass es den japanischen Herstellern auf dem Weltmarkt generell eher schwer fiel, mit den meist günstigeren Konkurrenten aus Südkorea mitzuhalten.

Noch in diesem Geschäftsjahr sollen die operativen Ausgaben im Fernseh- und PC-Geschäft um rund 100 Millionen Dollar gesenkt werden. Für das kommende Jahr liegt das Ziel beim Doppelten dieser Summe. Dies soll dann endlich dazu führen, dass das einst so gut laufende Geschäft mit Fernsehern wieder in den Bereich schwarzer Zahlen kommt. Logo, Laptop, Toshiba Logo, Laptop, Toshiba Toshiba
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden