Start/Landung: FAA wird wohl Mobilgeräte gestatten

Flugzeug, Flughafen, Lufthansa Bildquelle: Lufthansa
Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) wird wohl künftig die Nutzung von Smartphones, Tablets und E-Readern erlauben, zumindest bei abgeschalteter Netzwerkverbindung - ein FAA-Gremium hat eine entsprechende Empfehlung abgeben.
Viele kennen die Situation: Da sitzt man im Flugzeug und wartet auf Start oder Landung und vertreibt sich die Zeit beispielsweise beim Lesen eines Buches auf dem E-Reader. Da kommt eine freundliche Flugbegleiterin und fordert einen auf, das Gerät auszuschalten. Kindle und Co. sind aber harmlos und können dabei auch im Flugmodus sein (und lassen sich oft auch nicht im klassischen Sinne "ausschalten"), argumentieren ist aber dennoch sinnlos. Regel ist Regel.

Und diese (technisch oft unsinnigen) Regeln wird die US-Luftfahrtbehörde in naher Zukunft wohl ändern. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, hat ein 28-köpfiger für diesen Zweck eingerichteter Beratungsausschuss der FAA gestern eine offizielle Empfehlung auf den Weg gebracht, diese bildet die Grundlage für eine Freigabe für elektronische Geräte.

Allerdings spricht das Gremium keine generelle Freigabe (bzw. Empfehlung) aus: Es sollen die "meisten" Geräte erlaubt werden, allerdings nur unter der Voraussetzung einer ausgeschalteter Daten- und Telefonie-Verbindung. Die FAA-Experten sehen dagegen keinen Grund, warum Flugpassagiere nicht auch während des Start- und Landungsvorgangs E-Books lesen, Videos ansehen, Musik hören oder auf dem Laptop arbeiten können sollten.

Die Geräte-Industrie wird in diesem Gremium durch Amazon vertreten, der Kindle-Hersteller begrüßte die Entscheidung und ließ ausrichten, dass man in dieser Angelegenheit schon "seit Jahren" für die Konsumenten kämpfe: "Das ist ein großer Sieg für die Nutzer und, ganz ehrlich, es wurde auch Zeit", so Drew Herdener von Amazon.

Die Umsetzung der Empfehlung dürfte aber noch dauern, die FAA, die das auch noch ganz ablehnen kann, wird wohl nicht vor 2014 konkrete Änderungen anordnen. Die Chancen sind aber jedenfalls gut und man kann nur hoffen, dass auch die europäischen Behörden dem (erwarteten) FAA-Beispiel folgen werden. Flugzeug, Flughafen, Lufthansa Flugzeug, Flughafen, Lufthansa Lufthansa
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden