HTC baut trotz Nokia-Deal weiter Windows Phones

Smartphone, Windows Phone 8, HTC 8S Bildquelle: HTC
Der taiwanische Smartphonehersteller HTC hat klar gemacht, dass man trotz der Übernahme der Handy-Sparte von Nokia durch Microsoft weiterhin Geräte mit Windows Phone auf den Markt bringen will.
Die Vorstandsvorsitzende von HTC Cher Wang erklärte im Gespräch mit Focus Taiwan, dass man stets eine gute Beziehung zu Microsoft gehabt habe. HTC sei deshalb auch als erstes Unternehmen von Microsoft über dessen Übernahmepläne für Nokias Gerätesparte informiert worden, so Wang.

Von Microsofts Seite bestehe natürlich die Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit mit HTC, weshalb die Taiwaner nun eine abwartende Haltung einnehmen wollen und die weitere Entwicklung der Kooperation beobachten wollen. Einen Abschied von Windows Phone wird es deshalb für HTC vorerst nicht geben.

Im Nachgang der Bekanntgabe der Übernahme von Nokias Gerätesparte durch Microsoft hatten einige Analysten spekuliert, dass die Hardware-Partner hinter Windows Phone sich nun zurückziehen könnten. Weil Nokia ohnehin gut 80 Prozent aller mit Windows Phone verkauften Geräte baut, gilt ein Ausstieg der anderen Partner wie HTC, Samsung, Huawei und ZTE als durchaus möglich. Smartphone, Windows Phone 8, HTC 8S Smartphone, Windows Phone 8, HTC 8S HTC
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Sony Radios und LautsprecherBis zu -45% auf Sony Radios und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,98

Tipp einsenden