CIA nahm weiteren unbescholtenen Bürger ins Visier

Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr
Im Zuge des aktuellen Überwachungs-Skandals wurde nun ein weiterer Fall bekannt, bei dem ein unbescholtener Bürger in das Visier von ausländischen Geheimdiensten kam, die mit Bundesbehörden zusammenarbeiten.
In einer Anfrage an das "Projekt-6-Team", in dem die drei Geheimdienste CIA, Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz zusammenarbeiteten, erbat die CIA 2010 Informationen zu einer Person aus Deutschland, die einen "nicht identifizierten Gefährten" eines Qaida-Mitglieds angerufen haben sollte, berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel in seiner morgigen Ausgabe.

Allerdings könne man auf Basis "der gelieferten Adress- und Telefoninformationen" den namentlich genannten Anrufer nicht identifizieren, hieß es von Seiten der Geheimdienste.

Nach Recherchen des Spiegel handelt es sich bei dem Anrufer auf der angeblichen Dschihadisten-Nummer aber um einen Beamten aus Rheinland-Pfalz. Auf Anfrage bestätigte der Mann Anrufe in ein arabisches Land. Jedoch telefonierte er demnach nicht mit einem Qaida-Aktivisten, sondern mit seinem Schwager. Dieser war damals Lehrer am Goethe-Institut in dem fraglichen Land. Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Ben Stanfield / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden